Bayern

Bayerischer Lehrermedientag am 22. November soll Antworten geben

"Medienbildung steht im Lehrplan, der Begriff ist allerdings schwammig. Im Unterricht werden seit Jahrzehnten Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen durchgenommen. Aber im digitalen Zeitalter ist es auch Aufgabe der Schulen, Kindern den kritischen Umgang mit Informationen und den eigenen Daten beizubringen.

Anna Blum ist deutsche Excel-Queen

"Als bundesweit beste Absolventin der Microsoft-Office-Specialist-Prüfung (MOS) für Excel gewann Anna Blum von den Eckert Schulen den ersten Preis: Sie durfte sich auf die Reise nach Anaheim (USA), eine Fahrt ins Disney-Land und nicht zuletzt auf die Teilnahme an der internationalen MOS World-Championship freuen."

Digitale Medien sinnvoll nutzen

"Als einzige Schule in Bayern und unter zwölf Schulen in ganz Deutschland erhielt die Neunburger Gregor-von-Scherr-Realschule heuer den Titel »MINT-freundliche Schule – Digitale Schule 2017«. Die Ausschreibung und Auswahl stand unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.

Modellprojekt fordert volle Power

"Mit »voller Power« startet laut Rektorin Irene Träxler nach den großen Ferien das neue Schuljahr in das Modell »Digitale Schule 2020«. Der Träger des Projektes, die Stiftung Bildungspakt in Bayern, hat dafür bayernweit jeweils zwei Schulen von vier Schularten ausgewählt, eine davon ist die Mittelschule Neunburg. Mit dem Ende des Schuljahrs 2016/2017 endete auch das Vorbereitungsjahr für das Projekt."

Brauchen wir ein IT-Curriculum?

"Das Bundeswissenschaftsministerium will in den nächsten fünf Jahren fünf Milliarden Euro für die Digitalisierung der Schulen ausgeben. Das bayerische Kultusministerium stellt drei Milliarden für digitale Technik und Fortbildungen in der Bildung in Aussicht. In Bayern machen sich die Schulen auf den Weg in die digitale Zukunft. Aber wie sieht diese Zukunft aus?"

Raus aus der Kreidezeit

"Bayerns Schulen sollen digital werden. Am St.-Gotthardt-Gymnasium im niederbayerischen Niederalteich lernen die Kinder seit einem Jahr vor allem mit Laptop und Smartphone. Nach anfänglichen Bedenken sind Schüler und Lehrer von dem Konzept überzeugt."

Nürnberg geht ans Netz

"Weil die Schulen der Stadt nicht auf die Digitalisierungsstrategien von Bund und Freistaat warten wollen, hat das Rathaus ein eigenes Konzept entwickelt. Ein zentraler Punkt ist die Fortbildung der Lehrer. 

So macht ein Realschullehrer mit Apps und Videos coolen Unterricht

"Setzt das Internet sinnvoll ein: Die Erlanger Realschule am Europakanal macht im bayerischen Modellversuch »Digitale Schule 2020« mit. Tablet-Klassen, WLAN, einen Schulblog sowie einen Youtube-Kanal gibt es dort schon.

„Wat is`n Suchmaschin?“

"An acht Schulen in Bayern testen Lehrer und Schüler Konzepte und Werkzeuge für das digitale Lernen und Arbeiten. Was sich bewährt, soll nach Abschluss des Modellversuchs in drei Jahren bayernweit von Pädagogen etabliert werden."

Zum Artikel des BAYERNKURIERS.

"Wir erreichen die Eltern auf dem Handy"

"Eltern können ihren Nachwuchs per App krank melden. Umgekehrt informieren die Schulen so die Eltern. Die App "Esis" ersetzt bereits an rund zehn Schulen im Landkreis Rundschreiben, Telefon und Rücklaufzettel."

Seiten

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.