Bayern

Sollen Kinder Programmieren in der Grundschule lernen? Informatikerin: Ja, aber…

"Der Umgang mit digitalen Medien und Geräten gilt mittlerweile als vierte Kulturtechnik. Doch die Gesellschaft der Zukunft braucht nach Meinung von Experten noch mehr.  In der Schule nur Anwendungskompetenzen zu vermitteln greife zu kurz. In Umfragen sprechen sich auch Eltern und Schüler mehrheitlich für Programmieren als Pflichtfach aus. Die Bamberger Elementarforscherin Ute Schmid verfolgt einen anderen Ansatz."

Abgefahren - Digitales Lernen

Der Videobeitrag stellt das Maria-Ward-Gymnasium in Augsburg vor und zeigt, wie dort das "digitale Lernen" funktioniert - also das Arbeiten mit Laptop, iPad und Co.

Zum Videobeitrag auf Augsburg.tv.

"Wir brauchen mehr Tablets und weniger Büchertaschen"

"Kinder in den Schulen auf Chancen und Risiken der Digitalisierung vorzubereiten, ist eines der Großthemen der Bildungspolitik. »Wir brauchen mehr Tablets und weniger Büchertaschen!«, verkündete Ministerpräsident Markus Söder vergangene Woche in seiner Regierungserklärung und versprach, dass an allen Schulen insgesamt 50 000 digitale Klassenzimmer eingerichtet werden. Geplant waren bisher 15 000."

Dachauer Grundschulen wollen iPads

"Die Dachauer Grundschulen wollen sich fit machen für das digitale Zeitalter. Mittels iPads sollen die Kinder den Umgang mit den Neuen Medien lernen. Das Problem: Die Anschaffung der Apple-Geräte ist teuer, zudem fehlt es an schnellem Internet. Bei der Stadt ist man daher noch skeptisch.

Digitale Schule 2020 in Erlangen

"92 Prozent der Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren besitzen ein eigenes Handy oder Smartphone. Über Datenschutz machen sich die wenigsten Schüler Gedanken. In Erlangen ist das anders: Die »Realschule am Europakanal« macht mit beim bayernweiten Projekt »Digitale Schule 2020«."

Smartphones im Unterricht erwünscht

"Der Umgang mit den digitalen Medien kommt in vielen Schulen nach wie vor zu kurz, obwohl dabei Kompetenzen vermittelt werden, die von den Kinder im Berufsleben später zwingend benötigen werden. So sieht das jedenfalls Georg Eisenreich, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bildungspakt Bayern: »Der Umgang mit IT muss heute als vierte Kulturtechnik neben Lesen, Schreiben und Rechnen stehen«, sagt er.

Ein Minicomputer rockt das Klassenzimmer

"Die Melodie von »We will rock you« schallt durch das Klassenzimmer des Gymnasium Ottobrunn. Drei zwölfjährige Schülerinnen stehen neben der Tafel und bitten die gut 30 Zuhörer, jetzt aufzustehen und im Rhythmus der Melodie zu klatschen und mit den Fingern zu schnipsen. Alles im Namen der Wissenschaft, natürlich.

Lehrer kommen zum Medientraining in den BR

"Schüler sollen auf die digitale Medienwelt vorbereitet werden, samt der Fallstricke, die dort auch lauern. Beim Medienkompetenztag im Bayerischen Rundfunk haben Lehrerinnen und Lehrer Rüstzeug dafür an die Hand bekommen.

Bürgermeister Josef Schmid eröffnet erste Digital-Schule für Flüchtlinge und Migranten

"Am 20. Februar 2018 weihte die ReDI School of Digital Integration ihre erste Lehreinrichtung in München ein. Josef Schmid, Bürgermeister und Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft der Stadt, eröffnete das neue Bildungszentrum gemeinsam mit Anne Riechert, Gründerin der Schule, und Cisco-Geschäftsführer Oliver Tuszik."

Online-Portal "bavarikon" präsentiert Höhepunkte aus Bayerns Kultur und Geschichte

"Auf diesem Online-Portal präsentiert der Freistaat Schätze aus seinen Archiven, Bibliotheken und Museen, über 230 000 Objekte, 57 davon sogar als 3D-Digitalisate. Es ist »das mit Abstand lebendigste und umfassendste Angebot unter allen deutschen Regionalportalen«, sagte Dr. Klaus Ceynowa, der Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek, am Montag bei einer Pressekonferenz in der Provinzialbibliothek.

Seiten

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.