Bayern

"Immer nur klagen bringt uns nicht weiter"

"Warum der bayerische Realschullehrer Sebastian Schmidt das Jammern über den Distanzunterricht satthat - und was Kinder durch die Lernmethode gewinnen können.
Montagfrüh, zu Beginn dieser Woche, auf Youtube. Der schwäbische Realschullehrer Sebastian Schmidt begrüßt Schülerinnen und Schüler nach den Weihnachtsferien. In einem kurzen Video stellt der 38-jährige Experte für digitale Lernmethoden die Frage, wie sie den Lockdown in Erinnerung behalten wollen:

Schüler sind fit für die digitale Zukunft - Chiemgau-Gymnasium erhält zum zweiten Mal die Auszeichnung "Digitale Schule"

"Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach hat in einer Videokonferenz das Chiemgau-Gymnasium Traunstein (ChG) zum zweiten Mal in Folge als »Digitale Schule« ausgezeichnet. Schulleiter Markus Gnad freute sich: »Dass wir mit unserem pädagogischen Konzept im Bereich der Digitalisierung zukunftsfähig aufgestellt sind, haben die vergangenen Monate gezeigt.

Stiftland-Gymnasium: Digitale Englischstunde mit US-Experten

"Am Morgen kurz vor 8 Uhr am Stiftland-Gymnasium: Die Schüler des Oberstufenkurses Englisch von Studienrat Erik Schmidt sind auf eine Begegnung der besonderen Art gespannt sein. Das Smartboard ist hoch- und die Jalousien sind bereits heruntergefahren. Die heutige Skype-Konferenz kann beginnen. Zugeschaltet aus dem Homeoffice ist Charles T. Julien, Chief Financial Officer (CFO) eines großen Unternehmens in Berlin.

"Kein Netz! Kein Elektriker!": Woran digitale Schule krankt

"Digital-Unterricht mit Hindernissen: Im Frühling fehlten vielen Kids die Tablets, vielen Lehrern die Erfahrung und der Lernplattform die Ausdauer. Wie sieht es jetzt aus? Als am 21. März über Bayern der Lockdown verhängt wurde, haperte es mit der Digitalisierung an Bayerns Schulen gewaltig. Von jetzt auf gleich musste der Unterricht für rund 1,65 Millionen Schüler aus den Klassenzimmern ins Netz verlagert werden – darauf war Bayern nicht vorbereitet.

Seiten