Digital Education Day 2021

Sa, 14 Nov 2020

Dazulernen am 13.11.2021: Der Digital Education Day - ONLINE aus Köln


Bereits zum 9. Mal veranstalten das Amt für Informationsverarbeitung und das Amt für Schulentwicklung den Digital Education Day für Lehrer*innen aller Schulformen und Hochschulen. 
Da das schulische Leben immer noch von der andauernden, pandemischen Situation beherrscht wird, setzen wir mit »Distance Learning, Homeschooling und Schulkultur mit Best Practice-Beispielen« einen erneuten Schwerpunkt. Wir werden die Themen gewohnt aktuell, anschaulich, praxisnah und kontrovers diskutieren.
Nutzen Sie die Veranstaltung, um gute Kontakte zu knüpfen und sich über gelungene regionale, nationale und internationale Projekte auszutauschen. Hier bereits eine kleine Vorschau auf die Programmplanung:

  • zwei Lehrer eines NRW-Gymnasiums präsentieren ihre digitale Arbeits- und zeitgemäße Prüfungskultur 
  • drei Lehrer eines Berufskollegs aus NRW stellen ihre App für Auszubildende vor
  • eine Lehrerin aus einer Ganztagsgrundschule in NRW zeigt, wie man mit einer interaktiven App ein digitales Klassenzimmer erschafft
  • ein Lehrer aus NRW und eine Lehrerin aus Östereich präsentieren ihren erfolgreichen Bildungspodcast und geben Hilfestellungen beim Aufbau eines eigenen Podcasts
  • ein Schulleiter aus Baden-Württemberg stellt die »Schule der Zukunft« vor 
  • ein Lehrer aus Bayern demonstriert, wie man OER-Materialien rechtssicher für den Unterricht erstellt bzw. teilt und gibt praxisorientierte Tipps für Einsteiger
  • ein Grundschullehrer aus Österreich zeigt, wie man Schüler mit 360 Grad-Videos und »Online-Klassen« gerade auch im Distanzunterricht motivieren kann

Anmeldung: Haben Sie noch keinen Account auf unsere Plattform? Melden Sie sich an. Per Newsletter erfahren Sie dann automatisch alles Wissenswerte über den #DED21 und erhalten kurz vor der Veranstaltung einen Anmeldelink zum Mitmachen. Zusätzlich werden Sie über Neuigkeiten rund um das Thema »digitale Bildung« informiert.

Wir freuen uns auf Sie.
Ihr EDU-TEAM Köln

*******************************************************

Digital Education Day 2020 - rund 3.800 Teilnehmende – Beitrag zum Gelingen Digitaler Bildung


Der achte Digital Education Day (DED) fand am 14.11.2020 coronabedingt als virtuelle Onlinekonferenz statt. Insgesamt nahmen rund 3.800 Personen in verschiedenen Sessions teil. Aufgrund des Online-Formats konnte die Reichweite der Veranstaltung noch einmal deutlich erhöht werden, so dass sich in einzelnen Sessions über 200 Teilnehmende via Videokonferenz austauschten. In zwei Studios gab es zudem insgesamt 8 ½ Stunden moderierte Podiumsdiskussionen und Interviews, denen Teilnehmende auch über den DED-YouTube-Channel folgen konnten. Die Stadt Köln bietet mit dem DED eine Austauschformat und eine gemeinsame Plattform für alle Beteiligten, auf der Einsatzszenarien, Konzepte, aber auch Vorbehalte im Kontext digitaler Bildung aktiv geteilt und diskutiert werden können.

Als Oberbürgermeisterin des digitalen Standorts Köln, der auch drittgrößter Schulträger Deutschlands ist, freut sich Henriette Reker über den Erfolg des DED:
»Das Interesse und der Bedarf an digitalen Lösungen für Lernen und Lehren auf Distanz ist mit der Corona-Pandemie noch gewachsen. Die Stadt Köln ist nicht nur intensiv damit beschäftigt, Digitalisierung in Form von Geräten und Leitungen in den Schulalltag zu bringen. Wir wollen auch aktiv einen Beitrag leisten, um Lehrkräfte, Lernende und Eltern bei der Nutzung zu unterstützen. Ziel ist es, Hemmschwellen zu überwinden und den Spaß an den modernen Möglichkeiten für Lernen zu vermitteln. Denn Digitalisierung gelingt am besten aus Überzeugung. Die hohe Zahl an DED-Teilnehmenden ist für uns Bestätigung und Ansporn zu gleich.«

Das neue Onlineformat war ein voller Erfolg, was zahlreiche Rückmeldungen von Teilnehmenden an die Stadt als Veranstalter dokumentieren. In 40 verschiedene Interviews und Sessions wurden zahlreiche Themen behandelt. Von Digitalen Medien im Präsenz-, Fern- und Hybridunterricht, Bestpractice-Beispielen und Erfahrungen aus dem Shutdown, Digitalem Lernen von Morgen bis hin zu Motivationsstrategien für Lehrende sowie rechtlichen Aspekten von Cybermobbing erstreckte sich die Bandbreite der Themen Vortragender aus Köln, der Region und dem gesamten Bundesgebiet.
Aber auch im Ausland fand der DED Beachtung. So wurden Erfahrungsberichte aus Finnland, Dänemark und Singapur vorgestellt. Aus Österreich, Italien, Portugal und den USA hatten sich Teilnehmende zugeschaltet.
In den Vorjahren war der Digital Education Day als interaktiver Bildungskongress mit mehr als 550 Teilnehmenden stets ausgebucht. Er ist deutschlandweit die einzige Veranstaltung dieser Art. 

Die einzelnen Interview-Beiträge und unseren Image-Film finden Sie auf unserem YouTube-Kanal. 
    ⇒ Gefällt Ihnen unser Kanal, dann geben Sie uns bitte ein Like!

► Zum Feedback über unsere Tweet Wall - von WALLS.IO.