Digital Education Day 2021

Sa, 13 Nov 2021

Dazulernen am 13.11.2021: Der Digital Education Day - ONLINE aus Köln


Bereits zum 9. Mal veranstalten das Amt für Informationsverarbeitung und das Amt für Schulentwicklung den Digital Education Day für Lehrer*innen aller Schulformen und Hochschulen. 
Da das schulische Leben immer noch von der andauernden, pandemischen Situation beherrscht wird, setzen wir mit »Distance Learning, Homeschooling und Schulkultur mit Best Practice-Beispielen« einen erneuten Schwerpunkt. Wir werden die Themen gewohnt aktuell, anschaulich, praxisnah und kontrovers diskutieren.

Nutzen Sie die Veranstaltung, um gute Kontakte zu knüpfen und sich über gelungene regionale, nationale und internationale Projekte auszutauschen.
Möchten Sie beim DED am 13.11. mitmachen, besuchen Sie bitte unsere Konferenzseite unter https://ded-online.cologne.

Und auf diese Themen dürfen Sie sich insbesondere freuen:

  • Erfolgreiches Joint Venture von der Planung bis zur Umsetzung des Digitalpakets, Gesamtschule Wasseramselweg, Köln, NRW 

  • »Die Hauptsach is mir han en Schull, wo mer jän hinjonn«, Katholische Hauptschule Großer Griechenmarkt, Köln, NRW 

  • Microsoft Teams - Konzeptualisierung, Implementierung und Umsetzung, Katholische Hauptschule am Rhein, Köln, NRW

  • 365 als Lernmanagementsystem (Kursnotizbücher in OneNote, Assignments in Teams und Abfragen und Tests in Forms), Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg, Köln, NRW 

  • My eWorld – Human- und Digitalkompetenzen im 21. Jahrhundert. Schulübergreifendes Fortbildungskonzept zu den digitalen Schlüsseltechnologien Lernplattformen, BYOD, VR/AR, Robotik, Big Data und Künstliche Intelligenz, Erich-Gutenberg-Berufskolleg (EGB), Köln, NRW

  • Homeschooling und was kommt danach? Konzepte und die Verbindung von Online- & Präsenzunterricht – learning with any device, anytime, anywhere, Erich-Gutenberg-Berufskolleg (EGB), Köln, NRW

  • Wie können wir die Qualität von Distanzunterricht optimieren? Wie lassen sich Funktionen von M365 mit didaktischen Konzepten verbinden? - Vorstellung einer Sammlung von Erfolgsfaktoren für erfolgreichen Distanzunterricht, Erfahrungsaustausch und Diskussion, Joseph-DuMont-Berufskolleg (JDBK), Köln, NRW 

  • No Distance in Distance: Wie wir es an der Förderschule ES geschafft haben, die Nähe zu unseren Schüler*Innen während des Lockdowns aufrecht zu erhalten, Eduard-Mörike-Schule, Köln, NRW 

  • Azufi - Der Azubi-Finder für Köln und Umgebung, Werner-von-Siemens-Schule, Köln, NRW 

  • Bildungsmediathek NRW - Das Portal für digitale Bildungsmedien, Medienberatung - KT, Köln, NRW 

  • Digitalisierung an Schulen – der Transformationsprozess von zeitgemäßem digitalem Lernen in größeren Systemen, Albert Schweitzer Gymnasium, Hürth, NRW 

  • Barrierefrei Forschen, Lernen und Kommunizieren ab Kita-Alter mit der App #digiclass, Offene Ganztagsgrundschule, Overath, NRW

  • Schulleitungshandeln in der Kultur der Digitalität, Gymnasium, Harsewinkel, NRW

  • Prüfungskultur, Institut für zeitgemäße Prüfungskultur/ Gymnasium, Harsewinkel, NRW

  • Wie kann die Seele einer Schule auch in der Distanz erhalten bleiben? Grundschule am Dichterviertel in Mülheim an der Ruhr, NRW

  • »Trägt die Digitalisierung zu mehr Bildungsgerechtigkeit bei?« – Bildungsgerechtigkeit in einer digitalisierten Welt unter besonderer Berücksichtigung sozialer Ungleichheiten.   Hauptschule, Gelsenkirchen, NRW 

  • Das PerLenWerk als Antwort auf die Herausforderungen an das System Schule, Richtsberg-Gesamtschule Marburg, Hessen/ Startup Scobees, Köln, NRW 

  • Individueller und kompetenzbasierter Unterricht mit »smartPAPER«, Arnold-Bode-Schule, Berufliche Schule der Stadt Kassel, Hessen 

  • Die Schule auf dem Weg zur Bildung in der digitalen Welt - Aspekte der Digitalisierung von Schule - technische Entscheidungsfelder - pädagogische Handlungsebenen, Integrierte Gesamtschule Lengede, Niedersachsen

  • Lernen und Lernräume neu denken unterstützt mit digitaler 1:1 Ausstattung, Oberschule Gehrden, Niedersachsen

  • Lernen nach der Pandemie - Die Bedeutung von Lernorten für die Bildung, Ernst-Reuter-Gemeinschaftsschule, Karlsruhe, Baden-Württemberg

  • Die Schule der Zukunft – Ideen und Konzepte, digital und analog, Hermann-Staudinger-Gymnasium, Erlenbach a. Main, Bayern

  • Aula – Schüler*innenbeteiligung digital denken und leben, Sonderpädagogisches Förderzentrum Willmannschule, Amberg, Bayern

  • Workshop „Open Educational Ressources“ - OER-Materialien für den Unterricht, Philipp Neri Schule, Rosenheim, Bayern

  • Filmstudio Lehramt: Didaktische Medienproduktion, Universität Passau, Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft, Bayern 

  • Onlineklassen und Lernen mit 360-Grad-Videos, Dr. Karl Renner Grundschule, Linz, Österreich

  •  Digitales Klassenzimmer/digital im Klassenzimmer - Ein Rückblick. Was wir in London aus der Coronazeit mitnehmen konnten und können, Deutsche Schule, London, GB

  • Podcast für Lehrkräfte, Villa Wewersbusch, Velbert, NRW und Otto-Glöckel-Schule, Linz, Österreich

  • Podcast mit DED-Gästen, Villa Wewersbusch, Velbert, NRW und Otto-Glöckel-Schule, Linz, Österreich

  • Mathe und Meer - als Lehrerin vom Segelboot aus arbeiten, Gesamtschule - HagenSchule gAG, Hagen, NRW 

  • Vom Suchen und Finden im Grundschulalter – Wie Kindersuchmaschinen zur Recherchekompetenz beitragen, fragFINN e.V – die Kindersuchmaschine, Berlin 

  • Digitaler Kinderschutz: Prävention von und Intervention bei sexualisierter Gewalt mittels digitaler Medien, Innocence in Danger e.V., Berlin 

  • Fakes im Netz – und wie man sie erkennt. Falschnachrichten im Netz vs Verschörungsmythen, Lie Detectors, Berlin/ Brüssel, Belgien 

  • Urheberrecht – Allgemeine Grundsätze zum Urheberrecht in Schulen und aktuelle Haftungsfragen (Uli Stein Urteil des Bundesgerichtshofs), RENNER MORBACH Rechtsanwälte , Köln, NRW 
     

Anmeldung: Wollen Sie beim kostenfreien #DED21 mitmachen? Falls Sie noch keinen Account auf unserer Plattform haben - melden Sie sich einfach an. Der obige Link "Registrierung" ist nicht erforderlich.
Per Newsletter erhalten Sie vor der Veranstaltung einen Videokonferenzlink zum Mitmachen und erfahren auch automatisch die neuesten Updates über den #DED21.
Zusätzlich werden Sie über Neuigkeiten rund um das Thema »digitale Bildung« informiert.

Wir freuen uns auf Sie.
Ihr EDU-TEAM Köln - Wir lieben Schule!

*******************************************************

Digital Education Day 2020 - rund 3.800 Teilnehmende – Beitrag zum Gelingen Digitaler Bildung


Der achte Digital Education Day (DED) fand am 14.11.2020 coronabedingt als virtuelle Onlinekonferenz statt. Insgesamt nahmen rund 3.800 Personen in verschiedenen Sessions teil. Aufgrund des Online-Formats konnte die Reichweite der Veranstaltung noch einmal deutlich erhöht werden, so dass sich in einzelnen Sessions über 200 Teilnehmende via Videokonferenz austauschten. In zwei Studios gab es zudem insgesamt 8 ½ Stunden moderierte Podiumsdiskussionen und Interviews, denen Teilnehmende auch über den DED-YouTube-Channel folgen konnten. Die Stadt Köln bietet mit dem DED eine Austauschformat und eine gemeinsame Plattform für alle Beteiligten, auf der Einsatzszenarien, Konzepte, aber auch Vorbehalte im Kontext digitaler Bildung aktiv geteilt und diskutiert werden können.

Als Oberbürgermeisterin des digitalen Standorts Köln, der auch drittgrößter Schulträger Deutschlands ist, freut sich Henriette Reker über den Erfolg des DED:
»Das Interesse und der Bedarf an digitalen Lösungen für Lernen und Lehren auf Distanz ist mit der Corona-Pandemie noch gewachsen. Die Stadt Köln ist nicht nur intensiv damit beschäftigt, Digitalisierung in Form von Geräten und Leitungen in den Schulalltag zu bringen. Wir wollen auch aktiv einen Beitrag leisten, um Lehrkräfte, Lernende und Eltern bei der Nutzung zu unterstützen. Ziel ist es, Hemmschwellen zu überwinden und den Spaß an den modernen Möglichkeiten für Lernen zu vermitteln. Denn Digitalisierung gelingt am besten aus Überzeugung. Die hohe Zahl an DED-Teilnehmenden ist für uns Bestätigung und Ansporn zu gleich.«

Das neue Onlineformat war ein voller Erfolg, was zahlreiche Rückmeldungen von Teilnehmenden an die Stadt als Veranstalter dokumentieren. In 40 verschiedene Interviews und Sessions wurden zahlreiche Themen behandelt. Von Digitalen Medien im Präsenz-, Fern- und Hybridunterricht, Bestpractice-Beispielen und Erfahrungen aus dem Shutdown, Digitalem Lernen von Morgen bis hin zu Motivationsstrategien für Lehrende sowie rechtlichen Aspekten von Cybermobbing erstreckte sich die Bandbreite der Themen Vortragender aus Köln, der Region und dem gesamten Bundesgebiet.
Aber auch im Ausland fand der DED Beachtung. So wurden Erfahrungsberichte aus Finnland, Dänemark und Singapur vorgestellt. Aus Österreich, Italien, Portugal und den USA hatten sich Teilnehmende zugeschaltet.
In den Vorjahren war der Digital Education Day als interaktiver Bildungskongress mit mehr als 550 Teilnehmenden stets ausgebucht. Er ist deutschlandweit die einzige Veranstaltung dieser Art. 

Die einzelnen Interview-Beiträge und unseren Image-Film finden Sie auf unserem YouTube-Kanal. 
    ⇒ Gefällt Ihnen unser Kanal, dann geben Sie uns bitte ein Like!

► Zum Feedback über unsere Tweet Wall - von WALLS.IO.