Österreich

Digbiz-Award für Bregenzer HAK

"Welche Schule stellt das beste Digital- Business-Projekt? Dieser Herausforderung stellen sich die Schüler der HWI Digital Business – ein Schulzweig für Wirtschaftsinformatik der Handelsakademie Bregenz (Österreich) - jedes Jahr beim Wettbewerb um den "Digbiz-Award."

Schule 4.0.: So sollen Kinder fit für den digitalen Umgang werden

"Schule 4.0. Jetzt wird’s digital - so lautet das Motto des Bundesministeriums für Bildung ab dem Schuljahr 2017/18 und verfolgt damit eine stufenweise Digitalisierungsstrategie. Was sich für Salzburgs Schüler ändern wird, haben wir für euch zusammengefasst."

Digitale Bildung: Lehrerausbildung entscheidend

Österreich: "Gratis-Tablets & Co. - die Lehrerausbildung entscheidet darüber, ob künftig mehr Schulen digitale Medien sinnvoll im Unterricht einsetzen, sind sich Experten einig."

Digitale Kompetenz: NMS Aurolzmünster hat für jeden Schüler einen Computerarbeitsplatz

"Österreich/ Aurolzmünster. NMS Aurolzmünster hat für jeden Schüler einen Computerarbeitsplatz - Nachmittagsbetreuung in neuem Gebäude.
»Kein Kind und kein Jugendlicher soll das Schulsystem ohne digitale Kompetenzen verlassen«, fordert Bildungsministerin Sonja Hammerschmid eine digitale Grundschulung für alle Schüler. In der Informatikschule Aurolzmünster ist diese Forderung bereits Realität geworden."

Nur so wird Brigitte fit und die Schule digital

"Letzten Sommer wollte Freundin Brigitte mit dem Joggen beginnen. Ihr erster Weg führte sie zum Sportartikelhändler, wo sie eine komplette Ausrüstung erstand. Dass sie tatsächlich mit dem Joggen begonnen hat, kann ich nicht bestätigen, denn mittlerweile steht Langlaufen auf dem Programm. Der Sportartikelhändler hat wieder ein gutes Geschäft mit einer Ausrüstung gemacht.

Schüler wünschen sich mehr Aufklärung zu digitalen Medien

"Wien – 30 Prozent der österreichischen Schüler langweilt sich im Unterricht, gut 15 Prozent fühlt sich überfordert. Neben einer besseren Förderung der Stärken wünschen sich die Schüler auch mehr Aufklärungen im Bereich digitaler Medien, so die Ergebnisse der diesjährigen Umfrage der Bundesschülervertretung (BSV). Dafür wurden österreichweit über 10.000 Schülerinnen und Schüler verschiedenster Schultypen befragt."

Digitale Kompetenz in Schulen: Ist "www" so wichtig wie das "ABC"?

"LINZ-LAND. Positiv reagierte Oberösterreichs Bildungsreferent und Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer (ÖVP) kürzlich auf den Vorstoß von Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (SPÖ), an den heimischen Schulen verstärkt "digitale Kompetenz" zu unterrichten. Wir haben uns im Bezirk umgehört, was Schüler und Pädagogen von dem Vorschlag halten."

Hammerschmid kündigt Schulkonzept für "digitale Kompetenz" an

"Österreich: Die Bildungsministerin will Ende Jannuar eine Strategie vorstellen. Auch das Autonomiepaket soll dann in Begutachtung gehen."

Zum Artikel auf derStandard.at.

Österreichs Schulen sind (noch) offline

"In politischen Reden wird die digitale Bildungsrevolution in den Schulen schon lange eingeläutet. In Österreichs Klassenräumen ist sie aber noch nicht angekommen. Davon sind wir meilenweit entfernt, sagt der oberste Lehrervertreter."

Ist der Informatik-Unterricht noch zeitgemäß?

Informatik-Experten wie Gerald Futschek fordern mehr "digitales Denken" an den Schulen. Während andere Länder vorpreschen, betrachtet das Bildungsministerium ein Schulfach Programmieren nicht als vorrangig.

Seiten

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.