Digitalisierung

Star-Informatiker: Die analoge Schule der Vor-Corona-Zeit ist Geschichte – aber…

"Mehr Endgeräte und Breitbandanschlüsse sind nicht alles, sagt der Leiter des Fraunhofer-Instituts IESE in Kaiserslautern und frühere Präsident der Gesellschaft für Informatik, Prof. Peter Liggesmeyer. Die Corona-Zeit biete allerdings eine große Chance, um die darüber hinaus notwendigen Konzepte zu entwickeln. Medienkompetenhz sollte ihm zufolge früh vermittelt werden – schon ab dem Kindergarten. 

52 Millionen für die Digitalisierung an Schulen

"Der Rat der Stadt Köln hat in seiner Sitzung am 18. Juni 2020 die Umsetzung des Förderprogramms »DigitalPakt NRW« zur Digitalisierung der Kölner Schulen beschlossen. Das Land NRW stellt Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 47,3 Millionen Euro zur Verfügung, die durch einen Eigenanteil auf gut 52,5 Millionen Euro aufgestockt werden. Die Stadt Köln beabsichtigt, die gesamte Fördersumme abzurufen.

Das digitale Klassenzimmer

"Chancen und Defizite der digitalisierten Schule. Ein Fachgespräch mit Marina Weisband, Diplom Psychologin und Bildungsexpertin.
Die Corona-Pandemie hat Deutschlands Schulen ungeplant zu einem riesigen Experimentierfeld für die Chancen und Risiken des digitalen Unterrichts gemacht. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Schlagwort »digitales Klassenzimmer«?

Info-Truck mit Station in Philippsburg

"Zu Gast ist, so der erste Blick, ein Koloss: ein fast 17 Meter langer und vier Meter hoher Lastkraftwagen, ein Truck. Drei Tage lang, davon zwei zusätzliche freiwillige Tage für gemischte Gruppen von Schülern, Lehrern und Eltern, steht das auffällige Fahrzeug auf dem Gelände des Campus. Auf den großen Seitenflächen rechts und links sind verschiedene Bilder zu sehen, die als Blickfänge dienen. Über der Eingangstür steht: »expedition d«.

Seiten