Bundesweit

Fast 40 Prozent der Kinder und Jugendlichen wünschen sich digitalen Unterricht

"Erklärvideos drehen, Karten erkunden, recherchieren: Es gibt etliche Möglichkeiten, Smartphones im Schulunterricht einzusetzen. Genau das wünschen sich viele Kinder und Jugendliche. 38 Prozent aller Zehn- bis Achtzehn-Jährigen fordern, dass Smartphones im Unterricht zum Einsatz kommen. An Gymnasien wollen das 37 Prozent, an anderen Schulformen 42 Prozent.

Studie: Auch im Distanzunterricht können Lehrer die Beziehung zu Schülern pflegen

"Noch immer klingt es aus den Kultusministerien landauf, landab wie ein Mantra, dass die Schulen unter beinahe allen Umständen offen gehalten werden sollen. Auch neue Studienergebnisse von Tübinger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern betonen die Bedeutung der Schüler-Lehrer-Beziehung, zeigen indes, wie diese sich auch in Zeiten des Distanzunterrichts aufrecht erhalten lässt. 

"Hochschulperle des Monats" Dezember geht an die Hochschule Fresenius

Wie haben junge Menschen den Übergang zwischen Schule und Studium in Zeiten der Corona-Pandemie erlebt? Wie schaffen Studierende die Umstellung von Präsenz- auf digitale Lehre? Die Lebensphase, in der sich Studierende befinden, ist voller spannender und herausfordernder Entwicklungen. Im Podcast »Campusgeflüster« der Hochschule Fresenius sprechen sie offen über ihre ganz persönliche Geschichte, über Herausforderungen und Krisen – und wie sie diese gemeistert haben.

News4teachers Bildungs-Podcast: Digitalkompetenz? Ausbaufähig!

"Digital gestützter Unterricht soll die Kinder und Jugendlichen unter anderem auf ein Leben in einer digitalisierten Lebens- und Arbeitswelt vorbereiten. Doch die Digitalkompetenz von Auszubildenden sei »oftmals eine Wundertüte«, sagt Unternehmer Peter Kenkel in der aktuellen Folge des News4teachers-Podcasts »Die Doppelstunde«.

Statistik für den Werkzeugkasten: Was in der Schule gelehrt werden sollte

"Zahlen und Daten bestimmen nicht erst seit der Pandemie unser Leben. Um diese richtig zu deuten, braucht es mehr Grundwissen in Statistik. Ein Kommentar.
Statistiken, Umfragen und Studien – die auf riesigen Datensätzen beruhenden Erhebungen bestimmen zunehmend gesellschaftliche und politische Debatten, sind die Basis für Entscheidungen und Gesetze. Das ist in der Coronakrise noch einmal besonders deutlich geworden. 

Die meisten Datenschutz-Verletzungen finden in der täglichen Schulverwaltung statt

"Reizthema Datenverarbeitung und aktuelle EU-Richtlinien: Als Externer Datenschutzbeauftragter und Berater für Datenschutz und Informationssicherheit ist Gastautor Ingo Goblirsch immer auf dem neuesten Stand. Bereits im ersten und zweiten Teil seiner Artikelreihe »Datenschutz: Mythen – und die Fakten« räumte er mit gängigen Falschannahmen rund um den Datenschutz im schulischen Umfeld auf.

Seiten