Roboter programmieren auf dem Stundenplan

"So könnte das Klassenzimmer der Zukunft aussehen: Schülerinnen und Schuler sitzen mit Tablets in einem modern ausgestatteten, an ein Labor erinnernden Raum und versuchen, einen kleinen fahrbaren Roboter zu programmieren. An der Gemeinschaftsgrundschule Mommsenstraße wird dieses Szenario zumindest für eine Woche zur Realität. Es ist zwar kein richtiger Klassenraum, aber dafür ein schicker Container, der da auf dem Schulhof steht und in dem die Pänz von den Trainerinnen Katarina Dopheide und Ronja Baetz »digitalen Unterricht« erhalten."

Zum Artikel des Kölner Stadtanzeigers vom 14.02.2019.
 



Mobile Digitalwerkstatt in Sülz - Kölner Schüler sollen mit Hilfe von Robotern lernen
"Alba, Lisa, Max und Johan haben den Dreh schnell raus. Sie kippen ihre iPads nach vorne, zur Seite, nach hinten – und die kleinen Roboter vor ihnen rollen in die gewünschte Richtung. Nicht nur das: Per iPad-Steuerung fahren sie noch ein spontanes Roboter-Rennen kreuz und quer über den Tisch. Macht das Spaß? Die acht- und neunjährigen Schüler der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Mommsenstraße nicken und lächeln vielsagend.
Seit Montag steht die Mobile Digitalwerkstatt auf ihrem Schulhof in Sülz. In dem Container können Dritt- und Vierklässler eine Woche lang lernen, wie sie den Roboter mBot programmieren und steuern, mit der Programmiersprache Scratch ein eigenes Spiel entwickeln oder einen Animationsfilm drehen.

Die Mobile Digitalwerkstatt gehört dem Schulministerium, sie soll alle 53 Schulamtsbezirke in Nordrhein-Westfalen bereisen. In der GGS Mommsenstraße fiel jetzt der offizielle Startschuss für das Projekt und deswegen kam auch Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) vorbei. Es gehe darum, die Schüler auf das vorzubereiten, »was sie in ihrer künftigen Lebens- und Arbeitswelt erwartet«, erklärt Yvonne Gebauer."

Zum Artikel der Kölnischen Rundschau vom 12.02.2019.

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.