Programmieren im Unterricht an der Gesamtschule Wasseramselweg - Stadt bietet Workshops in Kooperation mit der Initiative "Coding For Tomorrow"

"Am Donnerstag, 14. März 2019, findet an der Gesamtschule Wasseramselweg ein Projekttag zur Anwendung von Coding im Unterricht statt. In Workshops der Initiative »Coding for tomorrow« in Kooperation mit dem Amt für Schulentwicklung der Stadt Köln lernen Kölner Lehrkräfte Coding, oder auch Programmieren, für ihren Unterricht zu nutzen. Sie können sich mit verschiedenen Anwendung (wie Scratch, Makey Makey, Calliope oder auch CoSpaces) vertraut machen und entwickeln Unterrichtsszenarien, in denen die genannten Anwendungen sinnvoll eingesetzt werden können. Nach zwei theoretischen Einheiten folgt dann ein praktischer Teil, wie diese Woche am Wasseramselweg. Referenten von »Coding for tomorrow« kommen in die Schulen und unterstützen die Lehrkräften dabei, das Erlernte praktisch im Unterricht im Rahmen eines Projektages umsetzen. Dies erleichtert den Einstieg für Lehrerinnen und Lehrer und baut mögliche Hemmschwellen ab.

Digitale Medien sind fester Bestandteil der Realität von Kindern und Jugendlichen. Die Einführung des neuen Medienkompetenzrahmens NRW hat zusätzlich bei Lehrkräften das Interesse gesteigert, die eigenen Kompetenzen auf diesem Gebiet zu festigen. Sie wollen Kindern und Jugendlichen ihren Klassen Kenntnisse über Programmierung - sprich Coding - vermitteln können. Und das nicht nur im Informatikunterricht, sondern in sämtlichen Unterrichtsfächern aller Schulformen. Erstmalig sieht das Land als Unterrichtinhalt vor, algorithmische Muster und Strukturen in verschiedenen Kontexten zu erkennen, nachzuvollziehen und zu reflektieren.

Die Stadt Köln bietet als Trägerin von 262 Schulen den rund 10.000 Lehrerinnen und Lehrern Unterstützung an, neue Technologien für den Unterricht kennen und anwenden zu lernen. Denn auch im Biologie- oder Religionsunterricht können sie zum Einsatz kommen und die Kompetenzen sind für alle erlernbar. Davon gilt es möglichst viele Lehrkräfte zu überzeugen, damit sie für die Vermittlung ihrer fachlichen und sozialen Kompetenzen auch technische Mittel nutzen und entsprechende Fähigkeiten weitergeben können. »Coding For Tomorrow« ist eine Initiative der Vodafone Stiftung in Kooperation mit dem gemeinnützigen Projektträger »Junge Tüftler«. Das innovative Lernkonzept ermöglicht Kindern und Jugendlichen der 1. bis 8. Klasse sowie Lehrkräften den eigenständigen, kritischen und kreativen Umgang mit digitalen Technologien zu erlernen. Dabei orientiert sich das Konzept an den Kompetenzanforderungen der Kultusministerkonferenz. Um Lehrkräften fundierte Kenntnisse digitaler Bildung zu vermitteln, bietet die Initiative Fortbildungen mit konkreten Praxisbeispiele zur Anwendung im eigenen Unterricht sowohl in individuellen Coachings als auch bei Projekttagen an Schulen an."

Hinweis an die Redaktionen: Die Gesamtschule Wasseramselweg, Wasseramselweg 2, 50829 Köln, lädt Sie herzlich zur Berichterstattung über ihren Projekttag am Donnerstag, 14. März 2019, 12-13 Uhr, ein. Ansprechpartner ist der stellvertretende Schulleiter Andreas Fischer, bitte melden Sie sich am Veranstaltungstag rechtzeitig im Schulsekretariat.