Gymnasium

Wenn die Anfangseuphorie der Realität weicht

"Fünf Milliarden Euro stellt der Digitalpakt in den kommenden Jahren bereit, um Schulen mit Laptops, Apps und Tablets auszustatten. Aber helfen die Technologien tatsächlich dabei, besser und einfacher zu lernen? Eine Langzeitbeobachtung an einem Bochumer Gymnasium.
Es ist Anfang Juli, die letzten Schultage vor den Sommerferien. Auf die Schillerschule in Bochum warten im neuen Schuljahr massive Veränderungen.

Eine Berliner Pädagogin und das Geheimnis ihres Erfolgs

"Wie kann man Schüler, die Probleme in einem Fach haben, so motivieren und unterstützen, dass sie nicht nur ihre Noten verbessern, sondern sogar eben dieses Fach studieren und Lehrerin werden wollen? Die Antwort kennt Karen Pohlman, und deshalb gehört sie zu den diesjährigen Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs um den »Deutschen Lehrerpreis«. 

Erasmus-Day am Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium

"»Kreativität und digitale Kompetenzen: Voraussetzungen für die Arbeitswelt 4.0« - unter diesem Titel bietet das Decker-Gymnasium ein Erasmus-Plus-Projekt an, das von Éva Mátyásné Nagy in Budapest koordiniert wird. Weitere Projektpartner sind in Northampton (Partnerschule Northampton High School), in Porto und in Riga.

Schule: Prüfungen jetzt auch digital

"Die Kinder von heute fit machen für die digitale Zukunft - derlei Schlagworte hört man häufig bei politischen Diskussionen zum Thema Schule. Am Königsbrunner Gymnasium werden die großen Worte in die Tat umgesetzt. Als Teil des »Netzwerks Digitale Schule 2020« probieren Lehrer und Schüler aus, wie man digitale Technik und Lernstoff sinnvoll miteinander verknüpfen kann. Dabei ist man mittlerweile schon sehr weit fortgeschritten.

"Adventfinum" geht in die zweite Runde

"Drei 17-jährige Schüler des Moerser Gymnasiums Adolfinum haben im letzten Jahr eine digitale Adventskalender-Aktion ins Leben gerufen und damit ihrer Schule die Anschaffung von neuen Computern ermöglicht. In diesem Jahr soll es nun wieder eine solche Aktion geben. Die drei Schüler sind Philipp Domagala, Lennart Fischer und Simon Jäschke. Letzterer hatte die Idee und damit bei seinen zwei Freunden sofort offene Ohren gefunden.

Schüler in Meschede beweisen kreativen Umgang mit digitaler Technologie

"Junge »Digeratis« und »Digital Natives« der Generation Ü14 am Gymnasium der Benediktiner in Meschede haben die Probleme des »Internets der Dinge« beziehungsweise »Industrie 4.0« und die Gefahren der immer einflussreicheren sozialen Medien nicht auf ihrem Schirm. Sie kommunizieren und daddeln den ganzen Tag mit ihren Smartphones und Tablets herum.

Seiten