Bundesweit

Podcast zur digitalen Schule: Was sich an der Ausbildung von Lehrkräften ändern muss

Lehrerinnen und Lehrer geben ihrem Studium für die Vorbereitung auf digitalen Unterricht im »Schul-Check« des »Kölner Stadt-Anzeiger« nur die Note »mangelhaft«. Was ist so schlecht an der Ausbildung von Lehramtsstudierenden? Wer trägt dafür die Verantwortung? Und vor allem: Was muss sich jetzt dringend ändern?... 

Schule im Lockdown: "Jedes zweite Kind fängt von vorne an"

Nach Monaten im Lockdown sind die Lernlücken riesig, sagt Schulleiter Haris Kondza. Nicht nur Schüler würden abgehängt, sondern ganze Familien.
Dass Grundschulen in NRW am 22. Februar wieder öffnen dürfen, sei eine gute Nachricht, sagt Haris Kondza, Leiter der Regenbogenschule Duisburg-Marxloh. Sie könnten die Kinder so wieder besser erreichen. Der digitale Unterricht funktioniert an seiner Schule kaum, aber das ist längst nicht das einzige Problem. 

22. Februar 2021: Online-Dialog über Perspektiven und Anforderungen an die Bildung in der digitalen Welt

Lernen, das heißt, neugierig sein, sich Neues erarbeiten. Gute Bildung möglich machen heißt daher, offen zu sein und bewährte Lehr- und Lernmethoden mit modernen digitalen Möglichkeiten zu verbinden. Für Menschen in jedem Alter. Damit jede und jeder Einzelne neue Dinge entdecken, eigene Talente entfalten und ein selbstbestimmtes Leben führen kann. Damit wir das Innovationsland Deutschland stärken.

Digitales Ökosystem für Schulen

Noch immer verbringen Schülerinnen und Schüler den Unterricht am heimischen Schreibtisch und in Videokonferenzen. Engagierte Lehrkräfte versuchen das Schuljahr mit digitalen Angeboten zu retten, werden mit vielen Problemen jedoch alleingelassen. Auch wenn Schulen nach den jüngsten Beschlüssen bald wieder öffnen dürften – es gibt Lernbedarf für die digitale Schule nach Corona.

Ein Tag im Leben eines Schulleiters: Uwe Bettscheider aus Stolberg

Ganztagsschule wird vor Ort gestaltet! Weit über 100 Schulporträts, Interviews mit Schulleiterinnen und Schulleitern sowie Berichte aus den Ländern zeigen die Praxis von Ganztagsschulen in Nord und Süd, Ost und West. Besonders die Lernkultur und Unterrichtsentwicklung an Ganztagsschulen steht im Mittelpunkt. Dazu gehört auch die Partizipation von Schülerinnen und Schülern.

Bildungsministerin legt Papier vor: Wie die Schulen wieder öffnen könnten

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat Leitlinien für einen Schulbetrieb unter Corona-Bedingungen vorgestellt. Zu den Vorschlägen gehören unter anderem die Reduktion von Personen im ÖPNV, ein entzerrter Schülerverkehr sowie weiterhin Masken und Lüften. Allzu viel Neues enthält das Papier nicht.
Das Papier zur »Prävention und Kontrolle von Corona-Übertragungen in Schulen« wurde am gestrigen Montag in Berlin vorgestellt... 

Die Schule der Zukunft: Wie lernen Deutschlands Kinder in 20 Jahren?

Die Corona-Krise ist ein Stresstest für Eltern, Schüler und Lehrer – für das ganze Schulsystem. Ist sie auch eine Chance? Wie wird in Deutschlands Schulen gelernt, wenn es jetzt mit der Digitalisierung endlich wirklich vorangehen sollte? Es muss sich vieles ändern, auch jenseits der Frage, ob alle Tablets haben und das Internet funktioniert. Eine Vision... 

Corona: Homeschooling verschärft Bildungsungleichheit

Seit Wochen sind die meisten Schulen in Deutschland geschlossen. Neue Daten, die dem ARD-Politikmagazin Kontraste vorliegen, zeigen jetzt: Durch das Homeschooling wird die Bildungsschere noch größer. Das zeigt eine Umfrage der Landeselternkonferenz Nordrhein-Westfalen unter 22.000 Eltern in NRW, die dem ARD-Politikmagazin Kontraste exklusiv vorliegt... 

Seiten