Bundesweit

8 Rezepte für erfolgreichen Fernunterricht

"Das Ausmaß an derzeitigen Schulschließungen ist historisch einzigartig. Die Maßnahme ist zwar gut geeignet, um die Ausbreitung des COVID-19-Virus einzudämmen, gleichzeitig ist es jedoch eine enorme Herausforderung für das deutsche Bildungswesen. Im folgenden Artikel werde ich erläutern, wie Schulen diese Herausforderung meistern können.

Corona-Krise: Fake News über Whatsapp

"Am Samstagmittag musste die Supermarktkette Aldi Süd reagieren, mit einer Facebook-Botschaft an die Kunden. Alle Filialen blieben »selbstverständlich für euch weiterhin geöffnet, um euch Produkte des täglichen Bedarfs anbieten zu können«, heißt es darin. Zuvor war eine Sprachnachricht auf Whatsapp kursiert, in der eine angebliche Mitarbeiterin zu Hamsterkäufen aufruft. Alle Märkte würden schließen, behauptet die Stimme: »Manuela, es ist jetzt wirklich ernst«.

Corona-Krise: Fast alle Länder schließen Schulen und Kitas

"Kinderzimmer statt Schulklasse: Wegen der Corona-Epidemie schließen immer mehr Bundesländer flächendeckend Schulen und Kindergärten. Mancherorts gibt es eine Notbetreuung.
Wegen des sich ausbreitenden Coronavirus werden in immer mehr Bundesländern vom kommender Woche an die Schulen und Kindertageseinrichtungen geschlossen - meist bis zum Ende der Osterferien.

Corona-Krise: "Schüler zwei bis drei Wochen digital beschulen"

"Das Coronavirus breitet sich weiter aus: Einige Bundesländern schließen deshalb vorsorglich Schulen und Kitas. Der Unterricht könne dennoch stattfinden, mit Video-Chat und Online-Aufgaben für kurze Zeit zuhause, sagte Tobias Frischholz, Lehrer und Chefredakteur des Fachmagazins »Wegweiser Digitale Schule«, im Dlf.

Corona-Krise: Virus offenbart Defizite an Deutschlands Schulen

"Digitaler Unterricht hierzulande kaum möglich. Kinder müssten bei Schließungen mit dem Lernen aussetzen.
Das Coronavirus offenbart massive Defizite in der digitalen Ausstattung an Deutschlands Schulen. Während Shanghai auf Cyberschule per Video-Unterricht und Online-Aufgaben umstellt, sind Schulen hierzulande für Schließungen kaum gerüstet.

"Corona-Ferien" für alle Schulen in Deutschland? "Das wäre ein Maßnahmen-Overkill", meint der Deutsche Lehrerverband

"Zwangsferien wegen Coronavirus? Was in Italien seit heute Realität ist, ist in Deutschland zurzeit nicht geplant. Der Deutsche Lehrerverband meint: »Das wäre ein Maßnahmen-Overkill.« Tatsächlich hätten bundeweite Schulschließungen Auswirkungen weit über den Unterricht hinaus - Millionen von Beschäftigte, die sich dann um ihre Kinder kümmern müssten, könnten nicht mehr arbeiten. Und das beträfe auch das Gesundheitssystem.

Medienpädagogin Schulz: "Ein Handyverbot zielt am Leben vorbei"

"Es beschäftigt Lehrkräfte wie Eltern - und vor allem natürlich die Kinder: das Smartphone. Die einen sehen es als wertvolle Bereicherung zur Wissensvermittlung, die anderen als Unterrichtszerstörer.
Auch die Lehrergewerkschaft greift das Thema auf und fordert zumindest »handyfreie Zonen« in den Schulen. Die deutsche Medienpädagogin Iren Schulz plädiert für einen entspannteren Umgang mit den Handys und klare Regeln. 

Warum Cyber-Kriminelle E-Mails lieben

"Der Angriff kommt über eine vertrauenswürdig aussehende E-Mail, die scheinbar Teil eines gerade stattfindenden Dialogs ist. Ein Mitarbeiter öffnet den Anhang - und der Arbeitgeber hat sich den Erpressungstrojaner Emotet eingefangen. Das passiert immer mehr Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Sie müssen dann entweder ihre IT völlig neu aufsetzen oder ein Lösegeld zahlen.

Scheitert die fächerübergreifende Vermittlung von Medienkompetenz in der Schule? Forscher fordern eigenes Fach - VBE dagegen

"Schüler in Deutschland sind anfällig für Desinformation aus dem Internet - und sie weisen gravierende Defizite auf, wenn sie mit digitalen Medien arbeiten und nicht nur spielen sollen. Wissenschaftler leiten daraus die Forderung ab, Medienbildung zum eigenständigen Schulfach zu machen. Der VBE Baden-Württemberg lehnt das allerings ab.

Seiten