Pressemitteilung

Erstes digitales Stadtgespräch

Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat sich am Donnerstagabend, 25. Juni 2020, mit Interessierten über den Bezirk Lindenthal ausgetauscht. Der Bürgerdialog unter dem Motto »Ihr Bezirk – Ihre Themen« fand aufgrund der Corona-Pandemie zum ersten Mal als digitale Veranstaltung statt. Kölnerinnen und Kölner konnten über einen Livestream das Stadtgespräch im Internet verfolgen. Fragen konnten in einem Live-Chat gestellt werden.

"Guter Start Köln" freigeschaltet - Portal bietet Angebote für Familien auf einen Blick

Die Stadt bewirbt mit einer Plakatkampagne das neue Familienportal www.guterstart.koeln. Über die neue Plattform können sich Familien und werdende Eltern ab sofort gezielt Informationen zu Beratungsstellen, Kursen, Angeboten von Vereinen und Freizeitangebote suchen.

52 Millionen für die Digitalisierung an Schulen

Der Rat der Stadt Köln hat in seiner Sitzung am 18. Juni 2020 die Umsetzung des Förderprogramms »DigitalPakt NRW« zur Digitalisierung der Kölner Schulen beschlossen. Das Land NRW stellt Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 47,3 Millionen Euro zur Verfügung, die durch einen Eigenanteil auf gut 52,5 Millionen Euro aufgestockt werden. Die Stadt Köln beabsichtigt, die gesamte Fördersumme abzurufen.

Ratssitzung vom 18.06.2020 online

Die Ratssitzung am heutigen Donnerstag kann wieder per Livestream über www.stadt-koeln.de online verfolgt werden. Informationen über die Tagesordnung sind jetzt bereits im Internet abrufbar. Der Rat tagt wieder unter Einhaltung der Abstandsregelungen im Gürzenich. 

60. Sitzung des Rates am Donnerstag, dem 18.06.2020 – 14:00 Uhr Gürzenich, Großer Saal, Martinstraße 29-37, 50667 Köln.

Erster bundesweiter Digitaltag - Stadt Köln präsentiert digitale Angebote am 19. Juni 2020

Die Stadt Köln beteiligt sich am Freitag, 19. Juni 2020, am ersten bundesweiten Digitaltag. Er findet unter dem Motto »Digitalisierung gemeinsam gestalten: Mitmachen: bundesweit.lokal.dezentral« statt. Digitalisierung wurde in Köln frühzeitig als ein umfassendes Querschnittsthema für alle Akteure der Stadtgesellschaft verstanden. Die Stadt Köln entwickelt digitale Angebote und Projekte für die unterschiedlichen Handlungsfelder weiter.

Ferienkurse für Schülerinnen und Schüler

"der Klassenstufe 7 an. Dort können die Jugendlichen in einer Kleingruppe in einem bestimmten Fach Unterstützung durch qualifizierte Lehrkräfte erhalten und Lernrückstände aufholen. Angeboten werden zwei Kurszeiträume: in der ersten Ferienhälfte, 29. Juni bis 17. Juli 2020, und in der zweiten Hälfte, 20. Juli bis 7. August 2020. Es gibt Kurse in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch und Latein, sowie Biologie, Chemie und Physik.

Plötzlich online!

Ab morgen nur mehr E-Learning“, hieß es und es war rasch klar, dass wir in unserem Haushalt, der aus einem Toningenieur/Akustiker und einer Hochschuldidaktikerin/ Bildungswissenschaftlerin besteht, in höchstem Maße privilegiert waren. Schnell waren in zwei Räumen Schreibtische improvisiert – Internetverbindungen getestet
und Webcams installiert. Die hochschuldidaktischen Weiterbildungen ebenso wie die prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen sollten ab jetzt online stattfinden.

Das digitale Klassenzimmer

Chancen und Defizite der digitalisierten Schule. Ein Fachgespräch mit Marina Weisband, Diplom Psychologin und Bildungsexpertin.
Die Corona-Pandemie hat Deutschlands Schulen ungeplant zu einem riesigen Experimentierfeld für die Chancen und Risiken des digitalen Unterrichts gemacht. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Schlagwort »digitales Klassenzimmer«?

Impulse für das Lernen auf Distanz - Didaktische Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer und Seminarausbilderinnen und Seminarausbilder

Wegen der Coronakrise ruhte in NRW seit dem 16. März 2020 der reguläre Unterrichtsbetrieb. Oberste Maßgabe der Maßnahmen ist und wird es weiterhin sein, die Infektionszahlen in einem Rahmen zu halten, der für das Gesundheitssystem zu bewältigen ist. Bund und Länder haben sich darauf verständigt, den Unterrichtsbetrieb sukzessive wieder aufzunehmen.

Kölner Stipendien für Kinder- und Jugendliteratur - Bewerbungen sind bis zum 1. Juni 2020 möglich

Die Arbeitsstipendien für Kinder- und Jugendliteratur werden vom Jungen Literaturhaus Köln ausgeschrieben und sind mit Mitteln der Stadt Köln und der Imhoff Stiftung ausgestattet. Während im vergangenen Jahr zwei Stipendien in Höhe von 12.000 Euro vergeben wurden, werden in diesem Jahr drei Stipendien in Höhe von 8.000 Euro ausgeschrieben, um in der Corona-Krise noch mehr Kinder- und Jugendbuchautorinnen und

Seiten