Interview

IT-Verband empfiehlt Eltern, ihrem Kind zur Einschulung ein Handy zu schenken - Lehrerverband zeigt sich entsetzt

"Achim Berg, Präsident des IT-Branchenverbands Bitkom, hat Eltern empfohlen, ihren Kindern zur Einschulung ein Handy zu schenken - und rät Lehrern, die Geräte dann im Unterricht einzusetzen. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, reagierte prompt: Er wies den Vorschlag als »verantwortungslos« zurück.

"Deutschland ist weit abgeschlagen"

"Der Unterricht in Deutschland könnte digital, modern, anders sein - ist er aber nicht, sagt Informatiker Christoph Meinel. Im Interview erklärt der Chef des Hasso-Plattner-Instituts, was sich ändern muss..."
Christoph Meinel, Jahrgang 1954, ist Direktor und Geschäftsführer des Hasso-Plattner-Instituts für Digital Engineering sowie Dekan der Digital Engineering Fakultät der Universität Potsdam..."

Proteste gegen schwieriges Abitur - "Jeder Mensch kann Mathe verstehen"

"Nachhilfe per App: Mehr als 300 Millionen Mal wurden die Videos von Simpleclub geklickt. Die Gründer Alexander Giesecke und Nicolai Schork finden: Mathematik sollte nicht trocken an der Tafel erklärt werden.
SPIEGEL ONLINE: Herr Giesecke, unter Ihren Videos liest man viele positive Kommentare von Schülern, die ihre Matheaufgaben nun endlich verstanden haben. Was machen Sie besser als ein Mathelehrer?

Schulbuchverlage in der Digitalisierung - das Beispiel Klett: "Digital ist bereits ein PDF"

"Die Digitalisierung des Unterrichts ist bislang nicht so richtig in Gang gekommen. Der unlängst beschlossene Digitalpakt soll das ändern: Der Bund investiert fünf Milliarden Euro für die IT-Ausstattung der Schulen. Gleichermaßen wichtig ist allerdings auch ein entsprechendes Medienangebot. Ohne gute digitale Lehr- und Lernmittel wird das Geld versanden. Welche Rolle nimmt ein Bildungsmedienverlag wie Ernst Klett dabei ein?

"Lernen, was es noch nicht gibt"

"Marina Weisband engagiert sie sich für digitalere Bildung, auch auf der re:publica. Kinder können vieles besser als Computer, sagt sie im Interview.
Marina Weisband (31) war 2011/12 politische Geschäftsführerin der Piratenpartei. Inzwischen ist sie Mutter einer Tochter und Mitglied der Grünen. Sie leitet das freie Beteiligungs- und Bildungsprojekt »Aula«, das sie auf der re:publica vorstellt...

Digitalisierung und Umwelt - "Utopie und Horror liegen dicht nebeneinander"

"Die Digitalisierung könnte zum »Brandbeschleuniger« von Umweltzerstörung, Klimawandel und sozialer Spaltung werden, warnt der Umweltbeirat der Bundesregierung. Es brauche jetzt klare Regeln. Die Gestaltung der Digitalisierung bestimmt über die Arbeitswelt der Zukunft, berührt die Frage, wie frei wir leben werden und prägt den Fortschritt der Medizin.

Seiten