SZ.de

Corona-Krise: Fake News über Whatsapp

"Am Samstagmittag musste die Supermarktkette Aldi Süd reagieren, mit einer Facebook-Botschaft an die Kunden. Alle Filialen blieben »selbstverständlich für euch weiterhin geöffnet, um euch Produkte des täglichen Bedarfs anbieten zu können«, heißt es darin. Zuvor war eine Sprachnachricht auf Whatsapp kursiert, in der eine angebliche Mitarbeiterin zu Hamsterkäufen aufruft. Alle Märkte würden schließen, behauptet die Stimme: »Manuela, es ist jetzt wirklich ernst«.

Corona-Krise: Ab Montag bleiben alle Schulen in Bayern geschlossen

"Corona-Zwangsferien in Bayern: Der Freistaat sperrt alle Schulen und Kindertagesstätten für fünf Wochen zu, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das gab die Staatsregierung am Freitagmorgen bekannt. Die Regelung gilt vom kommenden Montag an und vorerst bis zum Ende der bayerischen Osterferien am 19. April.

Digitaler Unterricht scheitert oft an analogen Lehrern

"Verpflichtende Lehrerfortbildungen passend zum Niveau, Digitalisierungsbasiskurse von Schülern für Lehrer, realitätsnahe Inhalte in Informatik, dazu umfassend Excel, Word und Power Point in der Schule sowie aktuelle Software, funktionierende Geräte und schnelles Internet. Diese Ideen schrieben 29 Mädchen und Buben am Wochenende im Maximilianeum auf Pinnwände statt bei flirrender Hitze an der Isar zu sitzen.

Apple und Apfel

"Die Einführung von digitalen Klassen in Deutschland offenbart ein grundsätzliches Problem: Eltern sollen den Fortschritt bezahlen - und Computerfirmen bekommen mehr Macht über die Schulen. Der Preis des Fortschritts?

1000 Likes und trotzdem einsam

"Der Mensch ist ein soziales Wesen, das sich zunehmend isoliert. Eine landläufige Meinung, gespeist aus der wahrgenommenen allgemeinen Smartphone-Fixierung, aber auch aus statistischen Fakten wie dem kontinuierlichen prozentualen Anstieg der Single-Haushalte. Doch wie Isolation mit individuell gefühlter Einsamkeit zusammenhängt und welche Rolle Digitaltechnologie dabei konkret spielt: Diese Debatte ist weit komplexer.

Wie Lehrer die Digital-Fortbildung selbst in die Hand nehmen

"Bayerns Haltung beim Streit um den Digitalpakt ist klar: keine Einmischung aus Berlin. Am kommenden Mittwoch tagt der Vermittlungsausschuss in Berlin, ein erster Kompromiss zwischen Bund und Ländern zeichnet sich ab. Auf eine Einigung hofft man auch im Kultusministerium. Das Geld aus dem Fünf-Milliarden-Euro-Budget wäre willkommen.

Seiten