Kommunikation

Digitaler Führerschein jetzt auch für Lehrkräfte

Deutschland sicher im Netz (DsiN) bietet jetzt auch den digitalen Führerschein (DiFü) für Lehrkräfte an. Er vermittelt ihnen Kompetenz für die Digitalisierung.
Vor rund einem Jahr startete die Initiative Deutschland sicher im Netz (DsiN) den digitalen Führerschein (DiFü). Jetzt steht der DiFü als spezielle Variante für Lehrkräfte bereit. Er soll ihnen helfen, Kompetenz für den digitalen Schulalltag auf- und auszubauen.

"Digitales Chaos": Warum ein Schul-IT-Experte Gebauers Plattform LOGINEO für einen Totalausfall hält

Nordrhein-Westfalens Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) ist womöglich mit dem Aufbau einer digitalen Plattform für die Schulen im Land gescheitert. Statt des ursprünglich angekündigten Angebots aus einem Guss, mit dem Lehrkräfte unterrichten und kommunizieren können, gibt es unter dem Namen »LOGINEO« gleich mehrere getrennte Anwendungen, die allesamt aus der Zeit gefallen scheinen.

IT-Labor für alle Fichtelgebirgler: Das BayernLab macht die graue Theorie bunt

"Digitalisierung erleichtert das Leben. Wie, vermittelt­ das Wunsiedler BayernLab seit genau fünf Jahren. Hier gibt es­ Unterstützung für jeden: ob Schüler, Un­ter­nehmer oder Rentner.
Reale Reisen sind in Pandemie-Zeiten eine heikle Sache. Weiterhin jedem offen stehen digitale Reisen in die IT-Welt von morgen. Wer die neueste Technik kennenlernen, beherrschen oder nutzen will, ist beim Bayernlab richtig.

Homeschooling: "Der Ruhepol Schule fällt komplett weg"

"Wenn Schüler zuhause lernen, geht die Geborgenheit verloren, warnt Realschulleiter Tobias Schreiner. Lehrer sollten jetzt nicht nur Aufgabenpakete verschicken, sondern den Kontakt zu ihren Schülern pflegen – auch, um die Eltern zu entlasten.

Herr Schreiner, auch Sie machen nun seit gut zwei Wochen mit Ihren Schülern Homeschooling.
Der Begriff passt nicht genau. Ich sage dazu lieber »Schule dahoam«.

Youtuber trifft Ministerpräsident - Erreicht die Politik die Jugend noch, Herr Laschet?

"Armin Laschet ist seit 2017 Ministerpräsident von NRW. Der 58-Jährige aus Aachen steht an der Spitze der Regierung von CDU und FDP in Düsseldorf. Neben Pressemitteilungen nutzt Laschet regelmäßig auch den Kurznachrichtendienst Twitter, um Standpunkte zu verbreiten. Bevor er Ministerpräsident wurde, hat er dort bisweilen auch den Sonntags-Tatort kommentiert.

Dennis Lücks Vision einer kreativeren Schule

"Am Berner Bildungstag 2019 sprach Dennis Lück, Chief Creative Officer von Jung von Matt/Limmat und Werber des Jahres 2017, zu rund 6000 Lehrerinnen und Lehrern darüber, was Kreativität für den Unterricht der Zukunft bedeuten würde. Lück entwickelte dabei die Vision einer Schule, die in grösseren Zusammenhängen denkt und damit auch Kreativität, Teamwork und kritisches Denken fördert.

Seiten