digitale Schule

Erzbischöfliches Gymnasium als "Digitale Schule" geehrt

"Die St.-Anna-Schule in Wuppertal wird nach einer erfolgreichen Bewerbung bei der Nationalen Initiative »MINT Zukunft schaffen« in den Kreis der »Digitalen Schulen« aufgenommen. Das Gymnasium sieht darin Bestätigung und Ansporn zugleich. 

► Die St.-Anna-Schule befindet sich in Trägerschaft des Erzbistums Köln. Derzeit werden ca.1200 Schülerinnen und Schüler von 80 Lehrkräften unterrichtet, womit St.-Anna zu den größten Wuppertaler Gymnasien gehört.

Ernst-Barlach-Gymnasium hat sich erfolgreich für Auszeichnung beworben

"Das Ernst-Barlach-Gymnasium ist in Sachen Digitalisierung ganz weit vorne. Das hat sich die Schule jetzt bestätigen lassen. Als »Digitale Schule« gibt es aber auch weiterhin Herausforderungen.
Das Ernst-Barlach-Gymnasium ist Europaschule und MINT-freundliche Schule. Jetzt gibt es eine weitere Auszeichnung. Die Voraussetzungen dafür wurden gerade auch während der Corona-Pandemie geschaffen.

Digitales Ökosystem für Schulen

"Noch immer verbringen Schülerinnen und Schüler den Unterricht am heimischen Schreibtisch und in Videokonferenzen. Engagierte Lehrkräfte versuchen das Schuljahr mit digitalen Angeboten zu retten, werden mit vielen Problemen jedoch alleingelassen. Auch wenn Schulen nach den jüngsten Beschlüssen bald wieder öffnen dürften – es gibt Lernbedarf für die digitale Schule nach Corona.

Schüler sind fit für die digitale Zukunft - Chiemgau-Gymnasium erhält zum zweiten Mal die Auszeichnung "Digitale Schule"

"Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach hat in einer Videokonferenz das Chiemgau-Gymnasium Traunstein (ChG) zum zweiten Mal in Folge als »Digitale Schule« ausgezeichnet. Schulleiter Markus Gnad freute sich: »Dass wir mit unserem pädagogischen Konzept im Bereich der Digitalisierung zukunftsfähig aufgestellt sind, haben die vergangenen Monate gezeigt.

Digitale Schule: So machen junge "Digi-Lotsen" in Anklam Lehrer fit

"Das Team ist bereit: vier Schüler und zwei Lehrer. Zur Crew gehört der 16-jährige Marius Denda. Er ist einer der sogenannten Digi-Lotsen am Lilienthal-Gymnasium in Anklam, das jetzt mit 10 000 Euro des Stifterverbandes gefördert wird und damit zu den nur zwölf bundesweit bedachten Schulen gehört. »Wir wollen das Potenzial, das uns die digitale Technik bietet, viel besser an der Schule ausnutzen«, sagt der junge Mann aus der 11. Klasse.

Zwei Auszeichnungen auf einen Streich - KWG Höxter als "MINT-freundliche Schule" und "Digitale Schule" zertifiziert

"Die Schilder werden noch ein bisschen warten müssen, bis sie an sichtbarer Stelle großartige Erfolge dokumentieren. Denn überall dort, wo sie prominent an einer Wand ihren Platz einnehmen könnten, ist derzeit noch Baustelle.

Seiten