Umfrage "Chancengerechte Bildung" - Schüler halten Lehrkräfte für digitale Anfänger

"Schüler und Schulabgänger halten ihre Lehrkräfte mehrheitlich für digital wenig kompetent. Auch in Sachen Chancengleichheit sehen die Jugendlichen Nachholbedarf.
Wer zur Schule geht oder gerade aus der Schule raus ist, traut seinen Lehrern beim Umgang mit digitalen Medien wenig zu: In einer Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa unter 1000 Personen zwischen 14 und 21 Jahren im Auftrag des Stifterverbands fanden zwei Drittel, ihre Lehrer seien »nicht so gut« oder »schlecht« mit digitalen Lernmethoden vertraut.

Gleichzeitig klagte mehr als die Hälfte über schlechte technische Lernmittel in ihrer Schule. Vier von fünf Jugendlichen erhalten mindestens gelegentlich Hilfe seitens ihrer Eltern, wenn sie mit Digitalgeräten arbeiten.

Das bestätigt, was Bildungsstudien zuletzt nahelegten: Wie kompetent junge Menschen in Deutschland mit Computern oder dem Internet umgehen, hängt stark von elterlicher Unterstützung ab. Das gilt auch fürs Lesen, Rechnen und das Verständnis für Naturwissenschaften, wie die neue Pisa-Studie zeigt..."

Zum Artikel auf SPIEGEL ONLINE.de.