Bundesbildungsministerin

"Initiative Digitale Bildung" gestartet - Digitale Kompetenzen aller Altersgruppen stärken

"Menschen aller Altersgruppen und jeder Vorbildung die Möglichkeit geben, sich digital weiterzubilden: Zu diesem Zweck haben die Kanzlerin und die Bundesbildungsministerin die »Initiative Digitale Bildung« gestartet. Bei einer Online-Auftaktveranstaltung betonte Merkel, alle bräuchten eine Vorstellung davon, welche Bedeutung Daten hätten.

Bildungsministerin legt Papier vor: Wie die Schulen wieder öffnen könnten

"Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat Leitlinien für einen Schulbetrieb unter Corona-Bedingungen vorgestellt. Zu den Vorschlägen gehören unter anderem die Reduktion von Personen im ÖPNV, ein entzerrter Schülerverkehr sowie weiterhin Masken und Lüften. Allzu viel Neues enthält das Papier nicht.
Das Papier zur »Prävention und Kontrolle von Corona-Übertragungen in Schulen« wurde am gestrigen Montag in Berlin vorgestellt. 

Mundo und WirLernenOnline: Zwei Plattformen sind eine zu viel

"Streit um bundesweite Portale für digitale Bildung: »WirLernenOnline« und »Mundo« konkurrieren Ressourcen – und um die Aufmerksamkeit der Lehrkräfte. 
Fragt man Lehrkräfte, wie sie die neuen zentralen Inhalteportale »Mundo« und »WirLernenOnline« (WLO) finden, müssen die meisten passen. »Noch nie gehört, was machen die?« WLO gibt es seit März, als der Bund es als Pandemiehilfe aus dem Boden stampfen ließ.

Anja Karliczek ist gegen ein Handyverbot an Schulen

"Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat sich gegen ein Handyverbot an Schulen nach französischem Vorbild ausgesprochen. In Deutschland habe man gute Erfahrungen »mit dem differenzierten Umgang mit Handys gemacht«, sagte sie den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland. Anfangs habe es auch hierzulande Handy-Ordnungen und -Verbote gegeben.

Seiten