Forum-Feed

Lernvideos, interaktive Aufgaben und Spiele aus dem Internet im Unterricht einsetzen?

Bild des Benutzers Astrid
Lernvideos, interaktive Aufgaben und Spiele aus dem Internet im Unterricht einsetzen?

Wir haben es getestet

  • in den Fächern Englisch, Deutsch, Mathe, Physik und Religion
  • in der Sekundarstufe I und II
  • an 5 Schulen in NRW

Von unseren Erfahrungen berichten wir in unserer Barcamp - Session.

www.vischool.de

 

Auf dem Weg zur SmartSchool

Bild des Benutzers dsteppuhn

Städte, Häuser, Fabriken, Gesundheitswesen, Menschen – die Digitalisierung zieht verstärkt in alle Bereiche ein und verändert sie zu SmartCities, SmartHomes, SmartFabrics, SmartHealth und SmartHumans (s. dazu das Human Brain Project)! Auch wenn viele Schulen, Politiker, Gewerkschaften, Eltern und viele andere sich noch nicht trauen das Wort in den Mund zu nehmen - SmartSchools sind die Schulen von morgen!
 

Open Educational Resources erstellen

Bild des Benutzers Susanne Grimm

Open Educational Resources (OER), im deutschsprachigen Raum spricht man auch von offenen Bildungsmaterialien, bieten eine rechtssichere Alternative bei der eigenständigen Erstellung und Nutzung aktueller und praxisnaher Lehr-/Lernmaterialien.

Einladung Open Education Werkstatt  am 18.11.2017

Bild des Benutzers Christine Kolbe

Liebe Bildungsenthusiasten, Frontrunner der digitalen Bildung, Techies und Interessierte, 

das Edulab Köln/Bonn nimmt langsam Fahrt auf und es entsteht ein regelmäßiger Ort zur gemeinsamen Weiterentwicklung guter, digitaler Bildung - als offenes, geteiltes und nachnutzbares Wissen - (OER=Open Educational Resources).

#EDUFuckUpNight

Bild des Benutzers florian.emrich

Bei der heutigen regionalen Bildungskonferenz des Rhein-Sieg-Kreises zum Thema „Digitale Lebenswelt – Chance und Herausforderung für die Bildung“ in Troisdorf statt (#biko17rs). Insbesondere der Impulsvortrag von André Panné war äußerst spannend.

#stadtsache unterwegs – die Entdecker-App in der Praxis

Bild des Benutzers Anke Leitzgen

#stadtsache ist eine innovative App, mit der man Fotos, Töne, Videos sammeln, Wege aufzeichnen, Dinge zählen und Fundsachen in einer Map verorten kann. Kinder und Jugendliche entdecken damit ihre Umgebung: zum Beispiel das Schulgebäude, den Pausenhof, den Schulweg, den nächsten Spielplatz oder Park. Die Ergebnissen lassen sich bestimmten Aufgaben und Aktionen zuordnen und dadurch mit anderen Nutzern der App teilen. In einer Session geben wir einen Überblick über alle Funktionen der App und zeigen bisher realisierte Schulprojekte. Infos gibt es hier: www.stadtsache.de.

Best Practice aus Kanada: The Legacy Project - Life lessons

Bild des Benutzers Ideenjongleurin

/Inwieweit ist die Vorstellung eines internationalen englischsprachigen Projektes in diesem Rahmen wünschenswert?/

Gerne möchte ich das "Legacy Project" vorstellen, welches in Kanada SchülerInnen der 7. Klasse mit der älteren Generation in Austausch darüber bringt, was sie vom Leben gelernt haben. 
Eine Lernbox mit gedrucktem Arbeitsmaterial bildet die Grundlage für die LehrerInnen, ergänzt durch eine online micro-learning Plattform, mit der die SchülerInnen und ihre gewählten GesprächspartnerInnen gemeinsam arbeiten.

Programmieren lernen und lehren (Diskussionsrunde): Lehrern den Einstieg erleichtern

Bild des Benutzers Irena von Boxberg

Die Digitalisierung unserer Welt schreitet voran. Kinder sollen darauf vorbereitet werden und mit Technik und Informatik 21st century skills erlernen. Jedem ist klar wie wichtig die Thematik ist, doch die Umsetzung an Schulen hat erst begonnen. Noch gibt es wenige Best Practices und kein unterstützendes Curriculum. Ohne oder mit wenig IT-Kenntnissen ist die Einbettung in den Unterricht für viele Lehrer ein Mehraufwand, der nebenher nicht machbar ist.

Seiten