Realschule

Tablet statt Bücher: Besuch im digitalen Klassenzimmer

"Fünf Milliarden Euro sollen laut Plan der Bundesregierung in die Digitalisierung von Deutschlands Schulen fließen. Was das bedeuten kann, zeigt der Besuch in einer Erlanger Realschule. Die ist schon im Zeitalter digitaler Klassenzimmer angelangt.

Technik, die begeistert - Naturwissenschaften bringen Auszeichnung für Poings Realschule

"Einen Zaubertrick mit Zahlen aufdecken, Lernen, wie man Roboter programmiert - was nach Zukunft und Innovation klingt, ist in der Dominik-Brunner-Realschule in Poing seit gut fünf Jahren in Wahl- und Regelunterricht fester Bestandteil.

Digitale Spiele im Unterricht

"Auf persönliche Einladung von Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, besuchten sechs Maria-Ward-Schülerinnen das Bundeskanzleramt, um eine Stunde lang über digitale Medienbildung an Schulen zu diskutieren.

Mal eben was in der Pause googeln?

"Ist das absolute Handyverbot in Schulen noch zeitgemäß? Künftig könnten bayerische Schulen womöglich freier entscheiden, wie sie damit umgehen. Doch im Landkreis Pfaffenhofen halten die meisten Schulleiter von einer Aufweichung des Verbots sehr wenig. Und bekommen sogar Rückenwind von den Schülern, die einer zu freien Handhabe auch skeptisch gegenüber stehen."

Digitale Schule 2020 in Erlangen

"92 Prozent der Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren besitzen ein eigenes Handy oder Smartphone. Über Datenschutz machen sich die wenigsten Schüler Gedanken. In Erlangen ist das anders: Die »Realschule am Europakanal« macht mit beim bayernweiten Projekt »Digitale Schule 2020«."

Wie die Ex-Piraten-Chefin Demokratie an Schulen bringen will

"Politische Bildung kommt an Schulen oft zu kurz. Die ehemalige Piraten-Politikerin Marina Weisband will das ändern – mit einer App namens »Aula«. Mit ihrer Hilfe sollen Schüler entscheiden, was sie lernen wollen.

Digitale Medien sinnvoll nutzen

"Als einzige Schule in Bayern und unter zwölf Schulen in ganz Deutschland erhielt die Neunburger Gregor-von-Scherr-Realschule heuer den Titel »MINT-freundliche Schule – Digitale Schule 2017«. Die Ausschreibung und Auswahl stand unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.

Digitaler Durchbruch

"Die Maria-Ward-Realschule Schrobenhausen ist eine von wenigen bundesweit ausgewählten Projektschulen des BMBF-geförderten Konzepts »Schul-Cloud« des Hasso-Plattner-Instituts Potsdam (HPI). »Ein bisschen komisch war es schon, wenn der Lehrer nicht vor der Tafel stand, sondern im Klassenzimmer herumging und wir Schülerinnen alle an unseren Laptops arbeiteten«, erzählt die Neuntklässlerin Raphaela Weinbauer."

Zowis und 3-D-Drucker im Schulalltag

"Die Albertus-Magnus- Realschule (AMR) in St. Ingbert erhält den Titel »Digitale Schule«. Schüler lernen dort, Roboter und Spiele zu programmieren.

Wie ein Mathelehrer Rechenmethoden per Videoclip lehrt

"Sebastian Schmidt ist Mathelehrer an einer Neu-Ulmer Realschule. Er unterrichtet seine Schüler mit Videoclips, die sie zu Hause anschauen müssen. In der Schule vertieft er das Gelernte und kann sich individueller um die Kinder und Jugendlichen kümmern. Mit diesem Konzept des »Flipped Classroom« wird vor allem in den USA seit Jahren experimentiert."

Seiten

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.