NRW

An Schulen ist alles eine Frage der Haftung

"Lehrer könnten künftig die Verantwortung tragen, wenn persönliche Daten der Schüler öffentlich werden. 
Fünf Jahre ist es her, dass der russische Geheimdienst weltweit für Schlagzeilen gesorgt hat, weil er sich wieder einige Schreibmaschinen angeschafft hat. Der Grund für den merkwürdigen Schritt: Nur so können besonders brisante Dokumente wirklich sicher behandelt werden – keine Chance für Hacker-Angriffe auf den Computer.

Digitales Lernen als Pilotprojekt

"Konzentriert schauen die 16 Berufsschüler auf ihre iPads und folgen den Anweisungen ihrer Lehrerin Martina Reef-Ertan. Die Schüler des Leo-Statz-Berufskollegs in Bilk nehmen an einem in Düsseldorf einmaligen Pilotprojekt teil. Seit drei Wochen werden sie und eine weitere Gruppe zukünftiger Kaufleute für Versicherungs- und Finanzwirtschaft fast ausschließlich mit den Tabletcomputern unterrichtet.

Bildungsvereinbarung Köln und Peking

"Die Bildungsvereinbarung zwischen Köln und Peking wird fortgesetzt. Kölns Beigeordnete für Bildung, Jugend und Sport, Dr. Agnes Klein, hat am heutigen Dienstag, 8. Mai 2018, eine Verlängerung der Kooperation bis Ende 2021 in Kölns chinesischer Partnerstadt unterzeichnet. Ziel ist es, die Zusammenarbeit im Bildungsbereich zu intensivieren und Schulpartnerschaften weiter auszubauen.

Digitalisierte Schule im Jahr 2018: Drei PCs für 120 Lehrer

"Vertreter des NRW-Schulministeriums, Lehrerverbände und Personalräte treffen sich am Dienstag (24.04.2018) in Düsseldorf, um ein heikles Thema zu besprechen: Müssen Lehrer eine Datenschutzerklärung unterschreiben, wenn sie auf privaten Smartphones oder Laptops Schülerdaten speichern? Die Verunsicherung bei Lehrern ist groß."

"Immer online - Nie mehr alleine?" Den digitalen Alltag in die Schule holen

"YouTube statt Geodreieck, Bloggen statt Bio: Für die Siebtklässler des Engelskirchener Aggertalgymnasiums endete gestern das dreitägige Präventionsprojekt »Immer online - Nie mehr alleine?« Von Dienstag bis Donnerstag drehte sich für die ganze Jahrgangsstufe während der Unterrichtszeit alles um die digitale Bildung.

SmartCity-Cologne-Konferenz im Rathaus - Oberbürgermeisterin Reker lädt ein

"Unter dem Titel »Quartier 4.0 - das smarte Veedel von morgen« findet am Donnerstag, 26. April 2018, 17 bis 20 Uhr, in der Piazzetta des Historischen Rathauses die SmartCity Cologne-Konferenz statt. Oberbürgermeisterin Henriette Reker lädt alle Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen in der Stadt, die Wissenschaft und Verbände ein, daran teilzunehmen.

Digitalisierung: Landesregierung gibt "Schnelles Internet"-Ziel auf

"Eigentlich sollten alle Kommunen im Westen bis Ende 2018 flächendeckend mit »schnellem Internet« über 50 Mbit pro Sekunde versorgt sein - doch dieses Ziel ist laut Landesregierung nicht mehr zu erreichen. Digitalminister Pinkwart sieht die Schuld insbesondere bei einer verfehlten Förderpolitik des Bundes."

13-Jähriger klärt NRW-Politiker über Cybermobbing auf

"Lukas Pohland ist ein besonderes Kind: Mit 12 Jahren hilft er einer Mitschülerin, die im Netz gemobbt wird und gründet ein Sorgen-Telefon. Inzwischen ist er 13 und erklärt nun Politikern als Experte, was sie gegen Cybermobbing tun müssen.
Dass ein Schüler als Experte in eine Sachverständigen-Anhörung des Landtags geladen wird, ist selten.

Elternverband kritisiert: In Nordrhein-Westfalen gibt es zu wenig Gesamtschulen

"In Nordrhein-Westfalen gibt es nach Auffassung der Landeselternschaft der integrierten Schulen viel zu wenig Gesamtschulen.
Derzeit müssten Gesamtschulen fast überall im Land Anmeldungen abweisen, kritisiert der Elternverein in einem Brandbrief an Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP). In der Praxis werde der Zugang der Schüler zu der von ihnen gewählten Schulform vielerorts verwehrt."

Seiten