Facebook

Wie lebt es sich als junger Erwachsener im Zeitalter von Instagram, Snapchat und Co.?

"Mein Handy ist mein Wecker, logo. Gleich nach dem Aufwachen schau ich nach, wer mir über Nacht geschrieben hat. Und dann verschick ich einen Morgensnap an meine Streaks. Das sagt den meisten Erwachsenen vermut­lich gar nichts. Also: Einen Streak erhält man, wenn zwei sich drei Tage in Folge ei­nen Snap schicken. Dann erscheint neben dem Namen ein Flämmli-Emoji.

Social Media: Wie können Eltern ihre Kinder in die digitale Welt begleiten?

"Die Welt sozialer Medien hat eine große Sogwirkung auf Kinder und Jugendliche. Immer früher fragen sie nach Smartphones und sind bei Facebook angemeldet. Oftmals schon in einem Alter, in dem sie nur eine geringe Medienkompetenz haben und kaum begreifen können, welch verheerende Effekte beispielsweise das Posten sensibler Daten haben kann.

"Sie filmten mich sogar heimlich in der Umkleide" - wie Chiara dem Mobbing entkam

"Cybermobbing ist in Deutschland weit verbreitet und hat für die Betroffenen oft eine zerstörerische Wirkung – gerade bei Jugendlichen. Doch für Opfer gibt es Hilfe. Der Fall der 17 Jahre alten Chiara zeigt, wie man dem fatalen Mechanismus entkommen kann."

Facebook und Co: Dürfen Lehrer ihren Schülern "followen"?

"Die Zeiten, als junge Menschen in sozialen Netzwerken unter sich waren, sind vorbei. Längst haben auch Eltern und Großeltern Facebook und Co. für sich entdeckt. Diese Entwicklung bringt es mit sich, dass Schüler im Internet nicht nur das Profil des Banknachbarn, sondern auch das des Lehrers finden. Doch das digitale Miteinander zwischen Schüler und Lehrer ist nicht so einfach. Immerhin werden die einen von den anderen benotet.

"Kinder müssen zu Hause erzogen werden, nicht in der Schule!"

"Bitte und danke gehören zur guten Kinderstube. In der heutigen Zeit beschweren sich allerdings immer mehr Lehrer über freches, respektloses und anstandsloses Verhalten ihrer Schüler. Ein brasilianischer Lehrer hatte offenbar genug davon und machte in der Schule einen Aushang, der viral ging."

Seiten