Berlin

"Panik, einfach nur Panik" – Die verzweifelten Gedanken von Berliner Schülern

"Eine Schülerin einer Berliner Schule hat Jugendliche aufgefordert, ihre Gefühle digital niederzuschreiben. Entstanden ist eine Sammlung beklemmender Texte. Schüler berichten, dass sie sich fühlen »wie Maschinen«, fünf Tassen Kaffee am Tag trinken oder nachts weinen.

"Lernraum Berlin" floppt zum Neustart – kommerzielle Lösung soll jetzt helfen

"Schlimmer hätte es zum Ende der Ferien nicht kommen können: Berlins größte digitale Lernplattform war am Montag zu Unterrichtsbeginn nicht einsatzbereit, so dass rund 100.000 potenzielle Nutzerinnen und Nutzer nicht arbeiten konnten – und das, obwohl es in dieser Woche keinen Präsenzunterricht in den Schulen gibt.

Lehrer fragen: Präsenz- und Distanzunterricht gleichzeitig – wie soll das gehen?

"Die ersten Schritte an den Schulen in den Lockdown sind chaotisch verlaufen. Positive Rückmeldungen waren nicht zu hören – stattdessen Frust, Verunsicherung, Vertrauensverlust. In Nordrhein-Westfalen, aber auch in anderen Bundesländern gibt es scharfe Kritik von Lehrer- und Elternverbänden an der Umsetzung der Beschlüsse des Bund-Länder-Gipfels vom gestrigen Sonntag. 
Dies ist Teil zwei des Beitrags: »Chaotischer Start in den Lockdown«.

Seiten