Youtube in der Schule: Digitale Revolution im Klassenzimmer

"Beinahe unbemerkt von Lehrern und Eltern spielt YouTube in der Schule eine enorme Rolle. Laut einer Studie nutzen rund die Hälfte der Schüler Videos zum Lernen. Das hat pädagogische Konsequenzen. YouTube galt bisher vor allem als heiße Adresse für Musikvideos oder Tummelplatz für Beautyblogger und Fitnessfreaks. Doch schon das Video des YouTubers Rezo mit dem unmissverständlichen Titel »Die Zerstörung der CDU« machte kürzlich klar, dass YouTube mehr kann als Unterhaltung und Freizeitspaß. Es ist auch ein machtvolles Instrument in der politischen Auseinandersetzung und kann etablierten Parteien das Fürchten lehren.

Fast zeitgleich hat jetzt eine Studie unter 800 Schülerinnen und Schülern noch etwas anders herausgefunden. Und das ist fast so erstaunlich wie Rezos Riesenerfolg: YouTube ist ein Ort der Bildung geworden. Fast 50 Prozent der befragten Schülerinnen und Schüler aus Deutschland nutzen die digitale Plattform als Bildungsquelle. Sie schätzen das vielfältige Angebot an Erklärvideos. Oder wie es der Auftraggeber der Studie, der Rat für Kulturelle Bildung, ausdrückt: »YouTube ist Leitmedium und digitaler Kulturort von Jugendlichen geworden...«"

Zum Artikel der Deutschen Welle.com.

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.