Handy in der Schule erlaubt: Jubel am Aiblinger Gymnasium

"Schulversuch »Private Handynutzung an Schulen« bringt Ergebnis: Wer sich an Regeln hält, darf das Handy unter anderem in der Mittagspause und den Zwischenstunden genutzt werden.
Über das Handyverbot an Schulen wird seit einiger Zeit diskutiert. Jetzt ist Bewegung in die Angelegenheit gekommen: Im Juli 2018 wurde seitens der bayerischen Regierung an 140 Schulen, darunter auch das Gymnasium Bad Aibling, der zweijährige Schulversuch »Private Handynutzung an Schulen« gestartet. Es wurde damit die Möglichkeit eröffnet, neben der unterrichtlichen Nutzung auch die private Nutzung von Mobiltelefonen und sonstigen digitalen Speichermedien durch Schüler in der Schule im Rahmen einer mit dem Schulforum abzustimmenden Nutzungsordnung zu erlassen. 

Regeln müssen eingehalten werden
Das Schulforum des Gymnasiums Bad Aibling hat nach Beratungen und einer Beschlussfassung im Schulparlament am 10. April 2019 einstimmig eine Nutzungsordnung für Handys durch Schüler auf dem Schulgelände verabschiedet. »Die bisherige Regelung ist nicht mehr zeitgemäß«, erklärte Oberstudiendirektor Michael Beer unter dem Jubel der Schüler bei der Verkündung der neuen Handhabung.

Ab sofort ist am Aiblinger Gymnasium die Nutzung von Handys und anderen digitalen Speichermedien außerhalb des Unterrichts für alle Jahrgangsstufen erlaubt. »Nur in der Mensa verpflichten wir, Schüler, Eltern und Lehrkräfte uns, das Handy ausgeschaltet zu lassen«, betonte der Schulleiter." 

Zum Artikel des Oberbayerischen Volksblattes.

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.