Das digitale Gehirn der Uni Regensburg

"Das Rechenzentrum versorgt Studierende und Mitarbeiter mit allen IT-Dienstleistungen. Azubis führten die Schüler herum.
»Hallo, ich würde mir gerne einen Laptop für eine Präsentation ausleihen«, bittet eine junge Frau einen freundlichen Herrn hinter einer hellen Holztheke. Der Mann dreht sich um und holt eine schwarze Umhängetasche aus einem Schrank. »Wir verleihen hier so gut wie alles, jegliche Marken und Geräte, und auch an jeden Mitarbeiter oder Studierenden.« 25 Schüler der Klasse 8b des Von-Müller-Gymnasiums beobachten diese Szene im Ausleihbereich des Rechenzentrums (RZ) der Universität Regensburg, eingezwängt zwischen Schachteln, Rechnern, Regalen und Schreibtischen. Die Platznot im RZ ist augenscheinlich.

Als wir am sogenannten Bullauge - einem riesigen, runden Glasfenster, das einen Blick über den großen Druckraum des RZ bietet - am Freitagvormittag von Richard Renner, stellvertretendem Ausbildungsleiter, und von Johannes Reitmeier und Seung Jeon, zwei Auszubildenden, begrüßt werden, ist von Beengtheit nichts zu spüren - genauso wenig wie das Rauschen von Lüftern, der markante Geruch der Druckerpatronen oder ein andauernder Luftzug der Klimaanlage wahrnehmbar sind. Vielmehr fühlt man sich durch die typischen grasgrünen Möbel oder die roten Vorhänge noch in die 1960er-Jahre versetzt, in denen die ersten Computer hier gestartet wurden..."

Zum Artikel auf Mittelbayerische.de.

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.