Begeisterung für Literatur wecken

"Die neunten Karlsruher Kinderliteraturtage (KLiK) vom 14. Juni bis 9. Juli 2021 knüpfen thematisch erneut an die Europäischen Kulturtage an. Deren Leitmotiv »Europa – Ein Versprechen« hat das federführende städtische Kulturamt auch zu dem des Literaturfestivals für Kinder und Jugendliche vom Kindergartenalter bis zur Oberstufe gemacht.
Über 100 digitale Veranstaltungen beleuchten Facetten des Themas. So geht es etwa um die Freiheit, seine Träume zu leben, Gleichheit und Gleichberechtigung oder neue Formen des Miteinanders in einer vielgestaltigen Welt.

Die Eröffnung der Kinderliteraturtage kann ab Montag, 14. Juni 2021, als Video-on-Demand auf der KLiK-Website abgerufen werden. Auf Grußworte von Kulturbürgermeister Dr. Albert Käuflein und Stefanie Heiner, Leiterin des Jungen Staatstheaters, folgt eine Aufführung des Klassenzimmerstücks »Nina und Paul« von Thilo Reffert.

Etwa 30 Karlsruher Schulen nehmen an rund 80 Literaturprojekten teil. Markus Orths stellt in »Luftpiraten« den mutigen Zwolle vor, Andrea Liebers erzählt mit »Finn macht es anders« eine spannende Geschichte von Bedrohung und Angst und einem ungewöhnlichen Befreiungsschlag. Dorit Linke hat ihr Buch »Jenseits der blauen Grenze« im Gepäck und der als führender Journalist in Sachen Kinder und Computer geltende Thomas Feibel liest aus seinem Jugendroman »Ich weiß alles über dich«.

Darüber hinaus bieten Schauspielerinnen und Schauspieler oder Theatergruppen digitale Poetry-Slam- oder Rap-Workshops sowie Schreibwerkstätten im Unterricht an. Dabei können Kinder und Jugendliche Literatur auf spielerische Weise kennenlernen oder ihre Schreibkompetenz ausbauen – sei es beim Verfassen eigener Texte oder beim Umsetzen von Literatur in Theaterprojekten..."

Zum Artikel auf Durlacher.de.