News4teachers

Intensiv-Coaching im "Lehrer Digi Camp" - Kostenloses Angebot für weiterführende Schulen

"Für den digitalen Schulalltag können sich Kollegien weiterführender Schulen einen Tag lang im »Lehrer Digi Camp« trainieren und inspirieren lassen. Wunsch-Termine - zum Beispiel für den Pädagogischen Tag - werden ab jetzt reserviert.

Digital, individuell, inklusiv und fächerverbindend: Die Schule der Zukunft geht an den Start

"Die Technische Universität Dresden bildet Lehrerinnen und Lehrer aus. Die Verantwortlichen möchten es dabei allerdings nicht bewenden lassen. Sie haben deshalb zusammen mit der Stadt eine Modellschule gegründet, die nach Einschätzung von Experten tatsächlich bisher einzigartig ist: Sie arbeitet digital, individuell, inklusiv, jahrgangsübergreifend und fächerverbindend.

Fit für Digitale Bildung: TüftelAkademie unterstützt Lehrkräfte

"Die TüftelAkademie gestaltet gemeinsam mit Lehrkräften zeitgemäßes Lernen in der digitalen Welt - und unterstützt so durch kostenlose Unterrichtsmaterialien, online Video-Tutorials, Fortbildungen und Beratungen den sinnhaften Einsatz digitaler Werkzeuge im Unterricht..."

Digitale Bildung: "Wenn Konzepte fehlen, bleibt es bei der Pseudodigitalisierung"

"Florian Nuxoll ist Lehrer (an einem Schulverbund aus einem Gymnasium und einer Gemeinschaftsschule). Und er ist Experte für Digitale Bildung. Gemeinsam mit zwei Kolleginnen aus der Grundschule hat er jetzt ein Medienbildungskonzept für die Primarstufe entwickelt. Im Interview spricht Nuxoll über Herausforderungen und Chancen digitaler Bildung. Das Interview erschien zunächst in der Ausgabe »Keine Angst vor Tablet und Co« der Zeitschrift »Grundschule«".

Sollen Kinder Programmieren in der Grundschule lernen? Informatikerin: Ja, aber…

"Der Umgang mit digitalen Medien und Geräten gilt mittlerweile als vierte Kulturtechnik. Doch die Gesellschaft der Zukunft braucht nach Meinung von Experten noch mehr.  In der Schule nur Anwendungskompetenzen zu vermitteln greife zu kurz. In Umfragen sprechen sich auch Eltern und Schüler mehrheitlich für Programmieren als Pflichtfach aus. Die Bamberger Elementarforscherin Ute Schmid verfolgt einen anderen Ansatz."

Wie verlässlich sind freie Unterrichtsmaterialien?

"Der aktuelle »Monitor Digitale Bildung« der Bertelsmann-Stiftung zeigt es: Generell sind Lehrkräfte bereit, sich mit digitalen Medien auseinander zu setzen. Dass es häufig nur bei dem guten Vorsatz bleibt, liegt an schlechter Ausstattung, fehlenden Konzepten – und auch an der unübersichtlichen Fülle von Lehrmaterial in diesem Bereich. Die Forderung nach einer prüfenden Instanz, wird daher immer wieder laut.

Am Bildschirm lernen erst ab Klasse 8! Bündnis von Pädagogen und Professoren macht gegen die Digital-Strategie der KMK mobil

"Den Schulen in Deutschland steht eine digitale Revolution ins Haus. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll jedem Schüler in Deutschland ein Internetzugang samt »digitaler Lernumgebung« (also technischer Ausstattung) an seiner Schule zur Verfügung stehen, verspricht die Kultusministerkonferenz – und zwar unabhängig vom Alter der Schülerinnen und Schüler, von Schulform und von konkreten Fachinhalten.

Bis 2022 soll jeder Schüler in Deutschland morgens in einem "digitalen Klassenzimmer" sitzen

"Bund und Länder verhandeln derzeit über «digitale Klassenzimmer». Es geht um viel Geld und gute Pädagogik-Konzepte. Kultusminister-Chefin Eisenmann ist zuversichtlich, dass dabei Sinnvolles herauskommt. Am Ende sei aber der alte Goethe immer noch wichtiger als Steve Jobs."

Zum Artikel von News4teachers.

Seiten