Zerfall, Personalnot, Gewalt: So ist die Lage an NRW-Schulen

"Die Leiterin einer Brennpunkt-Schule in Essen erklärt im Podcast, warum viele Bildungseinrichtungen in NRW am Limit sind - und wo Chancen liegen.
Die digitale Ausstattung an deutschen Schulen, darunter auch in Nordrhein-Westfalen, gilt nach wie vor als mangelhaft. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Umfrage unter Schulleiter*innen. Doch zahlreichen Bildungseinrichtungen in NRW fehlt es an noch viel Grundsätzlicherem: marode, zum Teil gar gesperrte Gebäude, unbesetzte Lehrstellen und Personalmangel auch im sozialen Bereich machen ein erfolgreiches Unterrichten und Lernen vielerorts geradezu unmöglich.

Für Julia Gajewski (56), seit 2013 Schulleiterin an der Gesamtschule Bockmühle in Essens Brennpunkt Altendorf, ist genau das trauriger Alltag: »Alles, was man sich an Problemen vorstellen kann, findet bei uns statt«, sagt sie. Der kritische Zustand an vielen Schulen spiegele sich nicht zuletzt auch in einer Verrohung der Umgangsformen wider. Die Zahl der Gewalttaten gegenüber Lehrkräften etwa ist in NRW im Vergleich zu 2016 um 15 Prozent gestiegen..."

Zum Artikel auf WAZ.de.