Gute Schule - Schlechtes Beispiel

"Bildungssenatorin Sandra Scheeres wollte eine Erfolgsgeschichte erzählen. Und tatsächlich ging es am Mittwochnachmittag auch um einen Erfolg. Allerdings nicht um den der Senatorin. Scheeres wollte zeigen, wie gut die vor zehn Jahren begonnene Schulstrukturreform in Berlin funktioniert hat, also die Zusammenlegung von Haupt- und Realschulen zu Integrierten Sekundarschulen.
Als Beispiel wählte sie die Friedensburg-Schule, doch ausgerechnet deren Erfolg hat mit der Schulstrukturreform wenig zu tun. Sie ist zwar eine Musterschule, aber eine, die zeigt, wie sich eine Schule entwickeln kann, wenn die Bildungsverwaltung gute Schulleiter arbeiten lässt. Die Friedensburg-Oberschule war schon vor der Schulstrukturreform eine Gesamtschule. Nun ist sie eben eine Integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe. Eine von etwa 50 in Berlin, und doch ist sie besonders..."

Zum Artikel der Berliner Zeitung.