Wie geht es mit TikTok weiter?

"In vielen asiatischen Ländern ist TikTok die meistheruntergeladene App und hat mehr aktive Nutzer als Instagram, Twitter & Co. Weltweit sind es laut Angaben des Entwicklers ByteDance mehr als 500 Millionen pro Monat. Auch bei uns ist die Kurzvideo-Plattform wahnsinnig beliebt: Mehr als vier Millionen Menschen sollen sie hierzulande mittlerweile monatlich nutzen.
TikTok wurde bei uns erst so richtig bekannt, nachdem ByteDance die Konkurrenz-App Musical.ly gekauft hat, mit der User*innen kurze Lipsync-Videos aufnehmen und teilen konnten: Sie bewegten ihre Lippen zu Playback-Liedern, die meisten performten dabei noch zum Song. Beide Dienste verschmolzen im August 2018 zu einer Plattform, deren Name TikTok erhalten blieb und die kurze nutzergenerierte Videos aller Art bündelt..."

Zum Artikel auf Jugendportal funky der Braunschweiger Zeitung.


► Tik Tok ist die am meisten heruntergeladene App der Welt. Den Reiz, so Medienwissenschaftler, mache die Kombination aus Social-Media-Plattform und Video-App aus.
► Wer steckt hinter Tik Tok: Das chinesische Unternehmen ­Bytedance mit Sitz in Peking zählt zu den wertvollsten Startups der Welt. 2017 hatte es für eine Milliarde Dollar die Mitsing-App Musical.ly gekauft und daraus Tik Tok erschaffen. Laut Betreiber steht ein intelligenter Algorithmus, der dem Nutzer Inhalte empfiehlt, hinter dem Erfolg des Videoportals. Dadurch habe jeder Clip das Potential, sich schnell im Internet zu verbreiten.

Zum Internetauftritt von Tik Tok.

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.