Digitalpakt Schule: Computer und Breitband allein helfen auch nicht

"18 Jahre sind vergangen, der Text wäre selbst heute noch aktuell. Am Freitag nun hat sich die Politik auf den »Digitalpakt Schule« geeinigt. Fünf Milliarden Euro will der Bund in die Digitalisierung der Schulen investieren. Sie sollen Laptops und Tablets erhalten. Gefördert werden sollen auch WLAN, Lern- und Kommunikationsplattformen sowie Schulserver und interaktive Tafeln. Vorausgesetzt, der Bundesrat stimmt noch zu.

Das ist alles schön und gut - und längst überfällig. Was allerdings verdächtig ist: Wie sehr es in der Debatte um den Digitalpakt Schule vor allem um Hardware geht - und wie wenig darüber gesprochen wird, wie diese Hardware denn überhaupt genutzt werden soll. Als wäre der Unterricht plötzlich digital und als würde man Schülerinnen und Schüler auf die digitale Welt vorbereiten, nur weil an jedem Platz ein Tablet liegt."

Zum WDR-Blogbeitrag Digitalistan.

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.