Niedersachsen

Mit dem Mensascanner zu mehr Selbstbestimmung: Schüler*innen präsentieren Ideen für eine Ernährung der Zukunft

Beim Make@thon »Ernährung der Zukunft« haben 60 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10-13 aus Berlin ganz eigene Lösungsansätze für eine Ernährung der Zukunft entwickelt. Die Ideen wurden auf der Preisverleihung am Samstag in der Siemensstadt Square vorgestellt und ausgezeichnet. Der Make@thon ist eine von der Siemens Stiftung geförderte Aktivität im Rahmen des MINT-Hub Siemensstadt Square und wird von der Universität Osnabrück durchgeführt.

Eine Klasse für sich: Schüler nach Monaten auf See zurück

Nach rund einem halben Jahr und zwei Atlantik-Überquerungen ist eine Schülergruppe mit einem Großsegler zurück in Deutschland angekommen - genauer: in Emden.
Der Dreimaster »Pelican of London« mit den 35 Schülerinnen und Schülern, meist der 10. Klasse, aus Deutschland, Österreich und der Schweiz machte am Sonntagnachmittag im Hafen von Emden in Ostfriesland fest. An der Pier begrüßten zahlreiche Eltern, Freunde und Angehörige die Rückkehrenden. 

An dieser Wolfsburger Schule helfen Roboter beim Lernen

Die Zukunft der Schule hat längst begonnen: Das neue Robotik-Labor an der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (HNG) ist am Montag offiziell eröffnet worden. Vertreter der Schule, der Stadt Wolfsburg sowie vom Niedersächsischen Kultusministerium stellten die Räumlichkeiten und Ausstattung vor. Schülerinnen und Schülern zeigten außerdem ihre bereits begonnenen Projekte.

"Französisch auf Rädern" macht Station in Celle

"Eine »Super Stunde mit tollen Spielen«: Schüler des Gymnasiums Ernestinum erlebten eine besonders gelungene Abwechslung zum Homeschooling.
Das »FranceMobil« war am Ernestinum zu Gast, um mit den Schülern der 5. und 6. Klassen äußerst lebendige Sprachanimationen durchzuführen und die Kinder eine etwas andere Französischstunde erleben zu lassen – und das alles mit einer echten Französin! Eine besonders gelungene Abwechslung zum sonstigen Homeschooling.

Ein »fokussierter Blick« auf die Schüler*innen

"»Es läuft erstaunlich reibungslos«, das stellt der Leiter der Paul-Gerhardt-Schule in Dassel, Matthias Kleiner, fest. Bis Ende Januar, also bis zum Halbjahresende gilt an den Gymnasien Szenario C, was vollständiges Distanzlernen bedeutet. Ausnahme ist der 13. Jahrgang.
An der Dasseler Paul-Gerhardt-Schule ist es ruhig, nur der komplette 13. Jahrgang mit den rund 70 Schülern ist in der Schule. Große Kurse werden auf zwei Räume verteilt. Kleine Kurse werden normal unterrichtet.

Seiten