Infos zum Coronavirus: Archiv


ARCHIV:

  • Stadt Köln, 12.06.2020: ... Ab Montag, 15. Juni 2020, treten in Nordrhein-Westfalen und damit auch in Köln weitere Anpassungen der Corona-Schutzmaßnahmen in Kraft. Diese betreffen neben Erleichterungen für die flächenmäßige Zutrittsbegrenzung im Handel unter anderem Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 100 Zuschauern, die unter Auflagen insbesondere zur Rückverfolgung der Teilnehmer wieder möglich sind. Auch private Feste aus herausragendem Anlass wie Jubiläen, Hochzeits-, Tauf-, Geburtstags- oder Abschlussfeiern können mit maximal 50 Teilnehmern unter Auflagen zur Rückverfolgung und Hygiene- und Schutzvorkehrungen wieder stattfinden. Des Weiteren können Bars sowie Wellnesseinrichtungen und Erlebnisbäder ihren Betrieb unter Auflagen aufnehmen...

  • Stadt Köln, 08.06.2020: ...Corona-Krise: Essens-Versorgung in Kitas und Schulen... Die Caterer und Träger, die in den Kölner Kindertageseinrichtungen und Schulen die Versorgung mit Mittagessen sicherstellen, dürfen dieses für Kinder und Jugendliche, die Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) haben, nun doch mit Lebensmittelgutscheinen oder zusammengestellten Lebensmitteln erbringen...

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 05.06....Der Unterrichtsbetrieb an den Grundschulen und an den anderen Schulen mit Primarstufe wird in Nordrhein-Westfalen noch vor den Sommerferien wieder regulär aufgenommen: Ab Montag, dem 15. Juni 2020, werden wieder alle Kinder im Grundschulalter bis zu den Sommerferien an allen Wochentagen die Schule besuchen...
    ⇒ Siehe hierzu auch den WDR-Beitrag vom 05.06.2020: Corona-Krise: NRW-Grundschulen vor den Ferien im Regelbetrieb

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 01.06.... Ministerin Gebauer: Positive Zwischenbilanz zum Abitur – Schriftliche Abiturprüfungen regulär und sicher abgeschlossen / Mündliche Prüfungen gestartet...

  • Stadt Köln, 27.05.2020: ... Das Land stellt zur Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise mehr als eine Million Euro bereit. Damit sollen insbesondere die Arbeit und Hilfsangebote der Freiwilligenagenturen, Nachbarschaftsinitiativen und Vereine unterstützt werden, damit diese ihre Aktionen vor allem für Seniorinnen und Senioren, erkrankte und in Quarantäne befindliche Menschen einfacher oder besser umsetzen können...

  • Stadt Köln, 27.05.2020Besserer Zugang für Jugendliche ins Bildungssystem... Seit knapp einem halben Jahr werden neu zugewanderte Jugendliche schon bei der Anmeldung des Wohnsitzes in Köln an das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Amtes für Integration und Vielfalt vermittelt. Dort werden die Jugendlichen und deren Eltern beziehungsweise Sorgeberechtigte beraten und erhalten einfacher Zugang zum Bildungssystem...

  • Stadt Köln, 26.05.2020Kindern Corona erklären... Auf den Ebertplatz gibt es derzeit ein begehbares Kinderbuch zu sehen. Als Corona-Präventionsprojekt ist ein Buch ausgestellt, das die Corona-Pandemie kindgerecht thematisiert. Unter dem Titel "Woröm blieven all die Lück doheim?" erklärt es Kindern als bebilderte Geschichte die aktuelle Situation. Jede der zwölf Buchseiten ist in Postergröße an einer der Brunnenschalen angebracht. Diese kleine Freiluftgalerie ermöglicht, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten...

  • Stadt Köln, 20.05.2020Kita-Öffnung ab 8. Juni 2020 - Alle Kinder dürfen zurück in die Einrichtungen - reduzierter Betreuungsumfang... 

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 19.05.... Das Ministerium für Schule und Bildung hat heute die Öffnung der Förderschulen mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung (GE) sowie Körperliche und motorische Entwicklung (KME) beschlossen. Die Wiederaufnahme des Unterrichts an diesen Förderschulen erfolgt ab dem 25. Mai 2020. Mit allen Beteiligten und zuletzt auch mit den Schulträgern wurde dieses Vorgehen zuvor abgestimmt.... 

  • Stadt Köln, 15.05.2020: ... Keine Quarantänepflicht mehr bei Einreisen aus dem Ausland. Ab heute, 15. Mai 2020, müssen sich Einreisende aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Island, Liechtenst ein, Norwegen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie aus anderen Staaten, für die das Robert Koch-Institut aufgrund der dortigen epidemiologischen Lage die Entbehrlichkeit von Schutzmaßnahmen in Bezug auf Ein- und Rückreisende ausdrücklich festgestellt hat, bei der Einreise nach Nordrhein-Westfalen nicht mehr in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben...

  • Stadt Köln, 11.05.2020Lernförderung trotz Einschränkungen durch Corona weiterhin möglich... Die durch die Corona-Pandemie bedingte Schulschließung trifft insbesondere auch Kinder und Jugendliche einkommensschwacher Eltern, die neben dem Unterricht beziehungsweise »Homeschooling« auf gezielte Lernförderung angewiesen sind. Kinder, die auf Lernförderung angewiesen sind, können diese Unterstützung auch während der Corona-Krise in Anspruch nehmen. Hierbei kann der Unterricht der Lernförderung unter Berücksichtigung der derzeit bestehenden Regelungen online oder unter bestimmten Voraussetzungen auch in Form von Präsenzunterricht erfolgen...

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 10.05.Zusätzlicher Einstellungstermin in den Vorbereitungsdienst am 15. Juni 2020 ... Ministerin Gebauer: Nachwuchslehrkräfte sollen ihre Ausbildung ohne Unterbrechung fortsetzen können...

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 12.05. ... Die Landesregierung und die kommunalen Spitzenverbände in Nordrhein-Westfalen haben gemeinsam Leitlinien für den Infektionsschutz an Schulen erarbeitet. Die ausführlichen und detaillierten Hinweise und Verhaltensempfehlungen sollen dafür sorgen, Infektionen zu verhindern. Sie wurden an alle Schulen und Schulträger in Nordrhein-Westfalen übersandt und sind eine Blaupause für einen sicheren Präsenzunterricht. Für die Förderschulen der Bereiche körperliche und motorische Entwicklung sowie geistige Entwicklung wird derzeit noch eine weitere Leitlinie erarbeitet...

  • Stadt Köln, 06.05.2020: ... Auch der Mai bleibt beitragsfrei... Der Hauptausschuss ist in seiner heutigen Sitzung dem Vorschlag der Verwaltung gefolgt, Familien auch die Kita-Beiträge für Mai 2020 zu erstatten. Um die Eltern so weit wie möglich zu entlasten, müssen sie, wie bereits für April, auch für den laufenden Monat keine Beiträge zahlen. Das Land wird wieder Hälfte an den Kosten beteiligen. Der Beitragserlass gilt auch für Eltern, deren Kinder eine Notbetreuung in Anspruch nehmen...

  • Stadt Köln, 06.05.2020: ... Kölner Spielplätze öffnen - mehr Freiraum für Kinder... Stadt appelliert an Verantwortung der Familien bei der Nutzung...

  • Stadt Köln, 05.05.2020: ... Der Krisenstab der Stadt Köln hat heute beschlossen, dass ab Donnerstag, 7. Mai 2020, wieder alle 710 städtischen Spiel- und Bolzplätze geöffnet werden. Über die erforderlichen Verhaltensregeln informiert die Stadt Köln am morgigen Mittwoch, 6. Mai 2020, in einem Pressetermin... 

  • Stadt Köln, 04.05.2020: ... Die städtischen Museen öffnen am Dienstag, 5. Mai 2020, wieder für Besucherinnen und Besucher. Eine Ausnahme bilden die Museen im Kulturzentrum am Neumarkt, die erst öffnen können, wenn das dort eingerichtete Infektionsschutzzentrum den Komplex verlassen hat. Das Römisch-Germanische Museum im Belgischen Haus kann erst am Freitag, 8. Mai 2020, öffnen, da die Besucherführung in diesem Gebäude besondere Schutzmaßnahmen erfordert. Mit dem Gesundheitsamt wurden für alle Museen strenge Hygiene- und Schutzregelungen abgestimmt. Dazu gehört, dass Mitarbeitende sowie Besucherinnen und Besucher eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und den vorgeschriebenen Mindestabstand zu anderen Personen einhalten müssen. Informationen zum Angebot der Museen erhalten Interessierte im Internet...

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 01.05. ... Ministerin Gebauer: Wir sichern Bildungsverläufe und schaffen Ausgleichsmöglichkeiten... Die Verordnung sieht im wesentlichen folgende Ausnahmeregelungen vor: Gesicherte Versetzung: Da das verkürzte Schuljahr verhindert, dass alle sonst notwendigen Leistungsnachweise wie zum Beispiel Klassenarbeiten vollständig erbracht werden, gelten die üblichen Versetzungsvorschriften nicht: Schülerinnen und Schüler gehen am Ende des Schuljahres 2019/20 in die nächsthöhere Klasse über. Diese Regelung gilt für alle Klassen und Jahrgangsstufen, in denen keine Abschlüsse vergeben werden. Eine mit dem Übergang in die nächsthöhere Jahrgangsstufe verbundene Vergabe von Abschlüssen erfolgt nur, wenn die Leistungsanforderungen auch erfüllt sind...

  • Stadt Köln, 27.04.2020: ... Ab dem heutigen Montag, 27. April 2020, gilt in Nordrhein-Westfalen die Verpflichtung, im ÖPNV und beim Einkaufen – auch auf Wochenmärkten – eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Verstöße gegen diese Verpflichtung werden mit einem Bußgeld in Höhe von 150 Euro geahndet. Auch die Betreiber von z.B. entsprechenden Einzelhandelseinrichtungen müssen geeignete Vorkehrungen zur Umsetzung dieser Pflicht treffen...

  • Stadt Köln, 27.04.2020: ... Seit dem 23. April 2020 sind insgesamt rund 22.600 Schülerinnen und Schüler wieder im Schulbetrieb, davon an Gymnasien 2.885 Jugendliche, an Gesamtschulen 2.153, an Hauptschulen 587, an Realschulen 1.823, an Förderschulen 285 sowie an Berufskollegs rund 14.870 Schülerinnen und Schüler...  Um die Wiedereröffnung vorzubereiten, haben die Schulen mit großem Engagement eigene Raumpläne entwickelt und Vorkehrungen getroffen, damit ein Mindestabstand von eineinhalb Metern zwischen den Schülern und den Lehrenden eingehalten wird. Die Grundschulen sind noch in den Vorbereitungen für den voraussichtlichen Start am 4. Mai 2020... Die Stadt Köln trägt dafür Sorge, dass ständig Seife, Einmalhandtücher und Toilettenpapier in allen Sanitäreinrichtungen ausreichend zur Verfügung stehen. Beschädigte beziehungsweise demolierte Seifenspender werden durch mobile Spender ersetzt...

  • Stadt Köln, 26.04.2020: ... Mit einer neuen Rechtsverordnung hat am Freitagabend, 24. April 2020, das Land NRW die Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Schulen auf Alleinerziehende, die berufstätig oder in Ausbildung sind, erweitert. Die Stadt Köln hat am Samstag, 25. April 2020, alle Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Schulen über diese Erweiterung informiert. Die Einrichtungen sind auf die Betreuung ab Montag, 27. April 2020, eingestellt...

  • Stadt Köln, 26.04.2020: ... Der Rat der Stadt Köln hatte beschlossen, dass die KiTa-Beiträge vom 16. März bis zum 19. April 2020 erstattet werden. Da die KiTas weiterhin, bis auf die Notbetreuung, geschlossen sind, schlägt Oberbürgermeisterin Henriette Reker dem Rat nun per Dringlichkeitsentscheidung vor, auch die Beiträge für den restlichen April zu erstatten. Die Kosten dafür liegen bei ca. 2 Millionen Euro...

  • Stadt Köln, 25.04.2020: ... Mund-Nasen-Bedeckung auch in Schulen. Der Krisenstab der Stadt Köln hat sich der aktuellen Position des Städtetages NRW angeschlossen. Danach gehört ab dem 4. Mai 2020 eine Mund-Nasen-Bedeckung zur Grundausstattung aller Schülerinnen und Schüler. Für die Grundausstattung tragen die Erziehungsberechtigten die Verantwortung. Für besondere Situationen stellt der Schulträger den Schulen ein Notfallkontingent an Mund-Nasen-Bedeckungen zur Verfügung. Die ab 27. April 2020 bestehende Verpflichtung, bei Einkäufen sowie der Nutzung des ÖPNV eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, stellt bereits eine Verpflichtung zur Beschaffung und Nutzung dar...  

  • Stadt Köln, 24.04.2020: Von Montag, 27. April bis einschließlich Donnerstag, 30. April öffnen die Zentralbibliothek am Neumarkt sowie die Stadtteilbibliotheken in Mülheim und Nippes zur Ausleihe und Rückgabe von Medien. Ab Montag, dem 4. Mai, sind alle Einrichtungen mit Ausnahme der Stadtteilbibliothek Bocklemünd, dem Bücherbus, den beiden Minibibs und dem sprachraum mit eingeschränktem Service wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet. 

  • Stadt Köln, 24.04.2020: ... Kölner Kulturverwaltung erweitert ihren Notfallfonds für freie Kulturbetriebe... Ergänzend zu den oben genannten Maßnahmen im Bereich der Kulturförderung hat die Stadt Köln außerdem einen „Notfallfonds zur Struktursicherung von freien Kulturinstitutionen bei Corona-bedingten Krisensituationen“ aufgesetzt. Dieser greift, wenn die sonstigen Unterstützungsleistungen zur Stabilisierung der freien Kultur nicht ausreichen sollten. 

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 23.04. ... Ministerin Gebauer: Schulstart gut verlaufen... In Nordrhein-Westfalen begann heute wieder die Schule. Dies gilt auf freiwilliger Basis zunächst für die rund 88.000 Abiturientinnen und Abiturienten. Sie können sich ab heute in den Schulen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern auf die Prüfungen vorbereiten, die am 12. Mai beginnen. Für Schülerinnen und Schüler, die einen Abschluss nach der Klasse 10 oder weitere Schulabschlüsse an Berufskollegs oder Förderschulen anstreben, ist die Teilnahme am Unterricht ab heute verpflichtend. Dies sind über alle Schulformen hinweg rund 308.000 Schülerinnen und Schüler, wobei davon ca. 85.000 Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Fachklassen des Dualen Systems, die vor ihrer Berufsabschlussprüfung vor Kammern und weiteren Stellen stehen, lediglich an maximal zwei Berufsschultagen pro Woche unterrichtet werden. Dadurch rechnet das Schulministerium damit, dass mit dem heutigen Tag für etwa zehn Prozent aller Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen wieder verpflichtender Unterricht stattfindet...

  • Stadt Köln, 23.04.2020: ... In einem Brief an den Rat der Religionen ruft Oberbürgermeisterin Henriette Reker anlässlich des heutigen Beginns des Ramadan auf, auf Versammlungen zur Religionsausübung zu verzichten und das Kontaktverbot zu beachten...

  • Stadt Köln, 23.04.2020: ... Kindertagesstätten sind für die nächste Phase gewappnet... Insgesamt wird nur ein leichter Anstieg des Notbetreuungsbedarfs erwartet. Viele der durch das Land nun genannten Berufsgruppen waren implizit vorher bereits in der Gruppe der „Schlüsselpersonen“ enthalten. Durch die Öffnung für den Einzelhandel wird der Bedarf einiger Eltern, die nun wieder arbeiten gehen, hinzukommen... 

  • Stadt Köln, 22.04.2020: ... Ab Montag, 27. April 2020, müssen Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen im ÖPNV und beim Einkaufen verpflichtend eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen... Eine Mund-Nasen-Bedeckung dient im Wesentlichen dazu, die Ausbreitung von Sprechtröpfchen in die Umgebung des Trägers zu verhindern. Sie dient nicht dem eigenen Schutz. Expertinnen und Experten empfehlen, solche Masken zum Schutz der umgebenden Menschen zumindest dann zu tragen, wenn engere Kontakte oder Kontakte in Räumen erfolgen, zum Beispiel im öffentlichen Nahverkehr. Im ÖPNV und beim Einkaufen gilt dies nun verpflichtend...

  • Stadt Köln, 21.04.2020: ... Um die rund 630 Sportvereine im Stadtgebiet über den kurzfristig eingerichteten Notfallfonds mit einem Budget von 300.000 Euro hinaus auch juristisch in dieser Krise bestmöglich zu unterstützen, vermitteln die Stadt Köln und der Stadtsportbund Köln (SSBK) ab sofort eine kostenfreie Rechtsberatung für Vereine...

  • Stadt Köln, 20.04.2020: ... Die Stadt Köln intensiviert die Reinigungs- und Hygienemaßnahmen in den Schulgebäuden. So werden bis zum 23. April 2020, wenn die ersten Schulen wieder öffnen, die Schulgebäude einer Intensivreinigung unterzogen. Größtenteils wurde dies bereits während der Schließung vor den Osterferien erledigt. Handkontaktflächen wie Türklinken, Tische und Stühle sollen zusätzlich täglich gereinigt werden. Entsprechende Aufträge hat die Stadt Köln bereits vergeben. Alle Sanitärbereiche sind mit Seifenspendern und Handtüchern ausgestattet. Sofern Handwaschbecken in Klassenräumen vorhanden sind, werden auch dort Seife und Handtücher zur Verfügung gestellt...

  • Stadt Köln, 19.04.2020: ... Thema der Sitzung des Krisenstabes am vergangenen Samstag war neben den neuen Daten zum Infektionsgeschehen auch die sukzessive Öffnung des städtischen Dienstleistungsangebotes. Dazu werden Mitte der kommenden Woche unter anderem Expertengespräche geführt, die notwendige Infektionsschutzmaßnahmen in den städtischen Diensträumen und im Dienstbetrieb analog zu Bundes- und Landesregelungen aufgreifen und bewerten werden...

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 17.04. ... Nordrhein-Westfalen öffnet Schulen schrittweise / Corona-Betreuungsverordnung aktualisiert... Am 20. April 2020 werden in Nordrhein-Westfalen zunächst die weiterführenden Schulen für Schulleitungen und Lehrkräfte wieder öffnen, um den Schulbetrieb vorzubereiten. Ab Donnerstag, den 23. April 2020, können ausschließlich die Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr Abschlüsse anstreben, wieder in die Schulen. Ab dem 4. Mai sollen dann auch die Grundschulen ihren Schulbetrieb wiederaufnehmen, sollte die Entwicklung der Infektionsraten dies zulassen. In den Grundschulen ist dies zunächst auf die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 beschränkt, um diese Kinder gut auf den im Sommer bevorstehenden Wechsel auf die weiterführenden Schulen vorzubereiten...

  • Stadt Köln, 16.04.2020: ... Bundesregierung und Länder haben eine weitreichende Vereinbarung getroffen, die nun von den Ländern konkretisiert werden muss, dazu gehört unter anderem die Wiederaufnahme des Schulbetriebs. Keller betont: »Wir sind gut darauf vorbereitet, alle Kölner Schulen erfüllen die Hygienestandards, die einzuhalten sind.« Auch die Notbetreuung für Kindergarten- und Schulkinder aufzustocken, wenn das Land die systemrelevanten Berufsgruppen ausdehnt, sei problemlos möglich, so Keller. Derzeit werden in Köln 1.415 Kindergartenkinder und 519 Schulkinder notbetreut... 

  • Stadt Köln, 14.04.2020: ... Der Krisenstab der Stadt Köln hat heute beschlossen, die Planungen für das in der Koelnmesse vorgesehene Behandlungszentrum für 500 leicht- und mittelschwer erkrankte Covid-19-Patienten zu finalisieren, mit der Umsetzung – die Errichtung und Inbetriebnahme wäre mit kurzem Vorlauf möglich – aber erst zu beginnen, wenn sich abzeichnen sollte, dass in den Krankenhäusern nicht ausreichend Behandlungskapazitäten zur Verfügung stehen...

  • Stadt Köln, 08.04.2020... Das Gesundheitsamt der Stadt Köln sucht Ärztinnen und Ärzte aller Fachrichtungen – gerne auch im Ruhestand – sowie Medizinstudierende ab dem sechsten Semester, die das Index- und Kontaktpersonenmanagement verstärken... 

  • Stadt Köln, 07.04.2020Überblick über Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise... Bildung, Jugend und Sport: Zur Unterstützung der in dieser Krisensituation besonders belasteten Familien hat die Stadt auf Erträge in Höhe von rund 8,2 Millionen Euro an Elternbeiträgen für Kitas und Tagespflege sowie 1,98 Millionen Euro für die OGTS verzichtet. Auf Antrag der Stadt erstattet das Land 50 Prozent des tatsächlichen Ertragsausfalls mit Stand vom 1. April 2020. Aktuell wird mit rund 4 Millionen Euro Landeserstattung für alle drei Einrichtungsarten gerechnet. Es verbleibt somit eine Belastung in Höhe von 6,2 Millionen Euro für den städtischen Haushalt. Die Rheinische Musikschule schreibt ihren Schülerinnen und Schülern die Gebühren pauschal für einen Monat gut. Hier (mit 120.000 Euro) wie auch an der Volkshochschule (mit 278.000 Euro) werden die derzeit nicht Dozierenden unterstützt...

  • Stadt Köln, 06.04.2020Unternehmen stellen Desinfektionsmittel her... Kurzfristige Änderung des Lehrplans: Zur Unterstützung der Wesselinger Kronen-Apotheke wird im Ausbildungszentrum der Shell Rheinland Raffinerie jetzt Desinfektionsmittel produziert. Die Chemikanten-Lehrlinge kümmern sich um Einwaage, Mischung und Abfüllung, die Berufsfeuerwehr Köln sorgt für die Qualitätskontrolle und den Nachschub...

  • Stadt Köln, 05.04.202031 Todesfälle - OB Reker: "Trotz schönen Wetters Kontaktverbot beachten!"...

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 02.04.Staatssekretär Richter: Keine Nachteile in zweiter Staatsprüfung durch Corona...

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 02.04.Schulministerium legt neue Termine für die zentralen Abiturprüfungen und die ZP 10 in Nordrhein-Westfalen fest... Die Liste mit den Prüfungsterminen finden Sie im Anhang...

  • Stadt Köln, 01.04.202018 Todesfälle – 116 Patienten in stationärer Quarantäne... 
    Die Verpflichtung, im öffentlichen Raum eine Schutzmaske zu tragen, hält Oberbürgermeisterin Henriette Reker hingegen für nicht zielführend...

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 27.03.Ministerin Gebauer: »FIT in Deutsch« in den Osterferien wird abgesagt – in den nächsten Ferien sind alle beim Deutschlernen umso motivierter am Start...

  • Stadt Köln, 27.03.2020Zehn Millionen Euro für Rückerstattung von Betreuungsgebühren. Der Rat der Stadt Köln hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 26. März 2020, einer Dringlichkeitsentscheidung zugestimmt, wonach Eltern Beiträge für Kita, Tagespflege und Offenen Ganztag an Grundschulen in Köln erstattet bekommen. Weil diese Angebote wegen des Betretungsverbotes aufgrund der Corona-Virus-Pandemie nicht genutzt werden können, erfolgt eine Rückzahlung für den Zeitraum vom 16. März bis 19. April 2020 von eineinviertel Monatsbeiträgen. Für die städtischen Kindertageseinrichtungen wird in gleichem Umfang auch das Essensgeld im Rahmen der jährlichen Abrechnung erstattet....

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 27.03.: Neuer Zeitplan für schulische Abschlussprüfungen in Nordrhein-Westfalen liegt vor...

  • Stadt Köln, 26.03.2020: Vermittlung von nachbarschaftlichen Hilfen... Die nachfolgend genannten Träger bieten Unterstützung an. Dabei werden natürlich immer die Empfehlungen des Infektionsschutzes beachtet. Schnell und kurzfristig vermitteln sie Ehrenamtliche, die kostenfrei helfen zum Beispiel bei...

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 25.03.: Ministerin Gebauer: Abiturprüfungen werden nicht abgesagt - Wir wollen eine Allgemeine Hochschulreife auf der Grundlage von Prüfungen...

  • Stadt Köln, 23.03.2020: ... Die Stadt Köln hat am heutigen Montag, 23. März 2020, ein ab sofort gültiges Betretungsverbot für alle ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen in Köln angeordnet. Die Bewohnerinnen und Bewohner beziehungsweise Patientinnen und Patienten gehören zu den Personen, die im Falle einer Ansteckung mit dem Corona-Virus besonders gefährdet sind...

  • Stadt Köln, 22.03.2020: ...Stadtdirektor Dr. Stephan Keller, Leiter des Krisenstabs, stellt fest: »Die von der Stadt Köln in den letzten Tagen getroffenen Maßnahmen scheinen dazu zu führen, dass sich immer weniger Menschen auf den Straßen und Plätzen aufhalten. Der Ordnungsdienst musste am Samstag nur sehr vereinzelt Menschenansammlungen im öffentlichen Raum auflösen, die Schließung von Verkaufsstellen des Einzelhandels durchsetzen und an das Betretungsverbot für Spielplätze erinnern.«...

  • Ministerium für Schule und Bildung NRW, 20.03.2020Schulen stellen Notbetreuung auch am Wochenende und in den Osterferien sicher...

  • Stadt Köln, 19.03.2020Stadt verbietet das Grillen und Shisha-Rauchen auf öffentlichen Flächen...

  • Stadt Köln, 18.03.2020Einzelhandel und Spielplätze in Köln werden geschlossen...

  • Stadt Köln, 18.03.2020: ...Viele Menschen helfen sich gegenseitig - Familie, Freunde und Nachbarn. Es gibt jedoch auch Menschen, die auf eine solche Unterstützung nicht zugreifen können. Solidarität untereinander ist in diesen Zeiten besonders wichtig... Die Vermittlungsagentur "Kölsch Hätz" des Caritasverbandes für die Stadt Köln e.V. hat für die Nachbarschaftshilfe eine Hotline sowie eine E-Mail-Adresse eingerichtet, für alle Kölnerinnen und Kölner, die dringend Hilfe benötigen oder Hilfe anbieten. Ab sofort können sich Hilfesuchende und Freiwillige, die Hilfe anbieten möchten, unter der folgenden Rufnummer 0221-56957816 oder E-Mail-Adresse melden...

  • Stadt Köln, 17.03.2020Stadt appelliert: Menschenansammlungen meiden, soziale Kontakte reduzieren!

  • Stadt Köln, 16.03.2020Stadt setzt Erlass des Landes zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen um. Die entsprechende umfangreiche Allgemeinverfügung tritt morgen, Dienstag, 17. März 2020, in Kraft... Untersagung des Betriebs sämtlicher Vergnügungsstätten, insbesondere Bars, Clubs oder Diskotheken sowie Theater, Kinos und Museen... Untersagung des Betriebes von Gastronomiebetrieben, insbesondere Restaurants, Cafés und Gaststätten. Ausgenommen bleiben der Außerhausverkauf sowie die Lieferung von vorbestellten Speisen und Getränken...

  • Stadt Köln, 14.03.2020Stadt bietet Notbetreuung nur für Kinder "unentbehrlicher Schlüsselpersonen" an...

  • Schulministerium NRW, 13.03.2020Das Landeskabinett hat am heutigen Freitag die Entscheidung getroffen, den Unterrichtsbetrieb an den Schulen in Nordrhein-Westfalen im ganzen Land ab einschließlich Montag, dem 16. März 2020, vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 einzustellen. Das Schulministerium NRW hat alle Schulen in NRW über Mail am Freitag, 13. März 2020 dazu informiert und wird auf diesem Wege allen Schulen kontinuierlich Informationen zukommen lassen. Die Schulen wurden am 11. März 2020, am 6. März 2020 und am 27. Februar  zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich informiert...