SchulApp

Vorreiter - Köln startet eigene Kommunikations-App für Schulen

"Von Schul-Nachrichten wie »Die Heizung ist kaputt, morgen fällt der Unterricht aus« bis »Die neuen Pläne für die Pausenaufsicht sind da«: Alles, was früher auf Schwarzen Brettern in Schulen stand, kann künftig über eine neue App direkt Schülern, Lehrern oder Eltern aufs Smartphone, Tablet oder ein anderes internetfähiges Gerät zuhause geschickt bekommen.

"KIKS" für die Kölner Schulen - Stadtdirektor Dr. Keller präsentiert App der Stadt Köln auf der didacta

Alle weiterführenden Kölner Schulen können ab sofort die App KIKS, Kurzform für Kommunikation und Information für Kölner Schulen, nutzen. Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte erhalten dank KIKS ihren individuellen Stunden- oder Vertretungsplan sowie aktuelle Informationen, Aushänge und Bilder zu ihrer Schule direkt auf das Smartphone oder Tablet.

Smartphones im Unterricht erwünscht

"Der Umgang mit den digitalen Medien kommt in vielen Schulen nach wie vor zu kurz, obwohl dabei Kompetenzen vermittelt werden, die von den Kinder im Berufsleben später zwingend benötigen werden. So sieht das jedenfalls Georg Eisenreich, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bildungspakt Bayern: »Der Umgang mit IT muss heute als vierte Kulturtechnik neben Lesen, Schreiben und Rechnen stehen«, sagt er.