Games und Schule - zwei Beispiele aus der Praxis und abseits von Lehrplänen

Games und Schule - zwei Beispiele aus der Praxis und abseits von Lehrplänen


Session-Titel: Games und Schule - zwei Beispiele aus der Praxis und abseits von Lehrplänen

Referent: Björn Wieland, OStR, Hildegard-von-Bingen-Gymnasium, Köln, NRW

Inhalt der Session:
Im Rahmen der Session werden Einblicke in zwei Beispiele gegeben, bei denen Videospiele im Mikrokosmos Schule eingesetzt werden und wurden: Zum einen in Form einer Arbeitsgemeinschaft, die Games nicht nur rein konsumierend, sondern auch in medienpädagogisch orientierten Rezensionsartikeln behandelt; zum anderen im Rahmen des Faches "Soziales Lernen" (einem Fach zur Förderung der sozialen Kompetenz der Schüler/Innen innerhalb und außerhalb des Klassenverbandes) mit dem Ziel, Schüler für den verantwortungsvolleren Umgang mit Videospielen zu sensibilisieren.

Die Session wird hierbei die Form eines Erfahrungsberichtes einnehmen, die die erlebten Chancen und Unwegsamkeiten beleuchtet sowie versucht, Denkanstöße und Startpunkte für videospielaffine Lehrer und Akteure im pädagogischen Bereich zu bieten.

Wer konkrete Einsatzmöglichkeiten in lehrplankonformen Unterrichtsreihen der etablierten Unterrichtsfächer erhofft, ist in anderen Sessions besser aufgehoben (hierfür wäre ggf. die Session meines Kollegen Kai Harder empfehlenswert). Wer selber Spaß am Spielen hat und schon immer diesen Teil der eigenen und schülerischen Lebenswirklichkeit mit seinem pädagogischen Beruf verknüpfen wollte, bekommt hier hoffentlich Ideen und Tipps für den Start ähnlicher Projekte.

Kontaktdaten: Björn Wieland
Hildegard-von-Bingen-Gymnasium
Leybergstr. 1
50939 Köln
Tel: 0221-47441750
E-Mail: wieland@hvb-gymnasium.de

Experience level

Beginner
Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.