Digital Storytelling - Neue Wege in der Bildungsarbeit

Digital Storytelling - Neue Wege in der Bildungsarbeit


Referentin:
Doris Dieckmann, Amt für Weiterbildung/ Volkshochschule, Stadt Köln


Inhalt der Session - Kurzbeschreibung:
Beim Digital Storytelling werden persönliche Geschichten mit digitalen Inhalten zusammengebracht. Im Fokus stehen die Kompetenzen und nicht die Defizite. Daher eignet sich Digital Storytelling als Empowerment für unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen.

Ausführlich:
Community Reporter in Köln:
Seit mehreren Jahren führt die Volkshochschule in Zusammenarbeit mit E-Government-Onlinedienste der Stadt Köln Video- und Schreibworkshops für Menschen durch, die sich in der Stadtgesellschaft engagieren möchten. 2008 startete das Projekt in Manchester. Das Institut der Community Reporter wurde von der englischen NGO „People's Voice Media“ gegründet. Auf einer Website des ICR können die Community Reporter ihre Stories und Videos einstellen und so einer internationalen Öffentlichkeit zugänglich machen.

Community Reporter: Tell your story - we want to hear it - Erzähl uns deine Geschichte! Wir wollen sie hören!
Im vergangenen Jahr haben wir gute Erfahrungen gemacht mit der Methode des „Digital Storytellings“: eine Kurzform der digitalen Filmproduktion. Sehr persönliche Ansätze werden mit digitalen Inhalten zusammengebracht, um Menschen ein Gesicht zu geben, den kulturellen und gesellschaftlichen Dialog zu fördern und vielfältige Kompetenzen deutlich zu machen. Digital Storytelling erreicht alle gesellschaftlichen Gruppen - unabhängig von gesellschaftlichem Status und Bildungsniveau. Ein weiterer Vorteil liegt in der Glaubwürdigkeit und Unmittelbarkeit. Storytelling Workshops eignen sich auch für Zielgruppen mit geringer Lese- und Schreibkompetenz, da Erfahrungen, Lebensgeschichten und Einstellungen zunächst einmal mündlich kommuniziert werden.

Community Reporter: Get started in Cologne! Tutorials from refugees to refugees
In 2tägigen Workshops entstehen Tutorials von geflüchteten Menschen. Im Fokus stehen die Kompetenzen und nicht die Defizite geflüchteter Menschen. Mit Hilfe der Tutorials erhalten neu ankommende Zuwandernde und Geflüchtete praxisnahe Alltagshilfen.

Community Reporter: Digital storytelling in Köln-Mülheim
In Mülheim laufen seit Mai Digital Storytelling Angebote für Menschen aus Mülheim im Rahmen des ESF-Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ)“, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des BMUB. Das Programm fördert Projekte zur Integration in Arbeit und zur Stärkung der lokalen Ökonomie.

Siehe "The Institute of Community Reporters" (ICR).

Kontaktdaten: Doris Dieckmann
E-Mail: doris.dieckmann[ät]stadt-koeln.de
twitter: @DieckmannDoris

Experience level

Beginner