Neue Regeln: Schule und Corona in NRW - So soll es nach den Sommerferien weitergehen

"Wie sehen die Pläne für die Schulen in NRW nach den Sommerferien aus? Es besteht Hoffnung auf eine Rückkehr zum Normalbetrieb - aber so ganz normal wird es nicht werden.
Die Minister Karl-Josef Laumann, Joachim Stamp und Yvonne Gebauer von Nordrhein-Wesfalen haben am 20. Juli eine gemeinsame Teststrategie für die Kindesbetreuung und Schulen nach den Ferien vereinbart. Das Konzept sieht zwar keine Massentests an der Schule vor, Schüler und Schulpersonal können sich aber im Zeitraum vom 3. August bis zum 9. Oktober 2020 alle zwei Wochen freiwillig auf das Coronavirus testen lassen. Das geht aus einer Mitteilung des Landes NRW hervor. Die Kosten übernimmt das Land Nordrhein-Westfalen.
Sollten bei den Testungen in den Schulen Infektionsfälle mit dem Coronavirus festgestellt werden, entscheiden die unteren Gesundheitsbehörden über weitere Maßnahmen. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer erklärt: »Die Landesregierung nimmt damit die Verantwortung für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wahr. Neben dem Recht auf Bildung, ist auch die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten ein hohes Gut, das wir schützen.«..." 

Zum Artikel des Westfälischen Anzeigers.