Digitale Bildung: Wunsch und Wirklichkeit

"Im Frühjahr 2019 haben Bund und Länder endlich den lange ersehnten Digitalpakt auf den Weg gebracht. Kerngedanke ist eine finanzielle Unterstützung für Schulen beim Aufbau einer funktionierenden digitalen Infrastruktur. Damit will der Bund nicht einfach Geld »unter die Leute« bringen. Ziel ist ein Ausbau digitaler Kompetenzen der Schüler im Umgang mit moderner Informationstechnologie. 
Die Digitalisierung greift grundlegend in den Alltag ein. Viele Prozesse verändern sich, es entstehen neue Berufe und etablierte Beschäftigungsfelder fallen weg. Diese Entwicklung beobachten Zukunftsforscher schon seit Jahren. Digitalisierung setzt aber nicht erst im Berufsleben ein. Digitale Medien sind heute schon sehr viel früher – in Lehre und Studium sichtbar. Bereits in der Schule hält Digitalisierung zunehmen Einzug. Aufgrund der Föderalität ist Deutschland diesbezüglich allerdings immer noch ein Flickenteppich..."

Zum Artikel auf die SÄCHSISCHE.de