Coronavirus: Fake News über Whatsapp

"Am Samstagmittag musste die Supermarktkette Aldi Süd reagieren, mit einer Facebook-Botschaft an die Kunden. Alle Filialen blieben »selbstverständlich für euch weiterhin geöffnet, um euch Produkte des täglichen Bedarfs anbieten zu können«, heißt es darin. Zuvor war eine Sprachnachricht auf Whatsapp kursiert, in der eine angebliche Mitarbeiterin zu Hamsterkäufen aufruft. Alle Märkte würden schließen, behauptet die Stimme: »Manuela, es ist jetzt wirklich ernst«.

Nicht erst seit am Freitag Schulschließungen und Veranstaltungsverbote verordnet wurden, verbreiten sich über Messengerdienste und soziale Medien Falschnachrichten über das Coronavirus. Das Bundesgesundheitsministerium dementierte Gerüchte, nach denen die Bundesregierung bald »massive weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens« ankündigen würde: »Das stimmt NICHT!«, schrieb das Ministerium auf Twitter, und: »Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen.« Die Bürger sollten sich auf die Informationen der Behörden verlassen..."

Zum Artikel auf SZ.de.