Coronavirus: Digitale Schule in Sprendlingen - So lernen Schüler in Corona-Zeiten von zuhause

"Schule zu, hurra Ferien? Im digitalen Zeitalter geht das Lernen weiter, auch wenn Schultore wegen Corona verschlossen sind. Als »Digitale Schule« ist die IGS Gerhard Ertl gut gerüstet - eine Herausforderung ist es dennoch.
Rund 750 Schüler und ihre 70 Lehrer der IGS in Sprendlingen haben jeder ein iPad. Sie alle sind es gewohnt, über Office 365 digital zu arbeiten, in Lerngruppen, per Chat oder Videochat.
»Der Unterricht läuft so weiter, als wären die Kinder da«, sagt Schulleiter Michael H. Kuhn. Die Lehrer erstellen für die einzelnen Klassen und die verschiedenen Fächer Wochenpläne. Ob Erdkunde, Französisch oder Mathe - über die Plattform »Teams« sind sie in Kontakt mit ihren Schülern, verteilen die Aufgaben und verlinken auf Materialien. Und sie sind für die Schüler über die Teams-Kanäle erreichbar, um Fragen zu beantworten, Hilfe oder Rückmeldungen zu geben. 

Die Plattform »Teams« habe am Montagmorgen deutlich langsamer gearbeitet als sonst, stellt der Schulleiter fest: »Da waren also schon am Morgen ordentlich Schüler unterwegs, um sich zu informieren...«"

Zum Artikel auf SWR.de.

► Zum Internetauftritt der IGS Gerhard Ertl Schule.